OnePlus Icons: Kopfhörer des OnePlus 2-Herstellers nun erhältlich

Her damit !52
Zum Release kosten die OnePlus Icons 49,99 Euro
Zum Release kosten die OnePlus Icons 49,99 Euro(© 2015 OnePlus)

Die Kopfhörer OnePlus Icons sind jetzt auch im deutschen Handel verfügbar: Zusammen mit dem Smartphone OnePlus X hat das Unternehmen auch seine ersten In-Ear-Kopfhörer offiziell vorgestellt. Nun hat der Release des Gadgets stattgefunden.

Mit den OnePlus Icons will der Hersteller ein Produkt anbieten, dass eine hohe Klangqualität garantieren soll – zu einem vergleichsweise niedrigen Preis. Wenn Ihr die Kopfhörer jetzt bei OnePlus bestellt, sollen sie nur wenige Tage später bei Euch eintreffen. Eine Einadung ist für die Bestellung nicht nötig, anders als bei den Smartphones wie dem OnePlus 2. Laut 9to5Google werden die Icons in einer schicken roten Box geliefert. In dieser befindet sich eine zweite Schachtel, auf deren Hülle der Slogan von OnePlus, "Never Settle", eingraviert ist. Diese Box könnt Ihr wie ein Buch öffnen.

Guter Klang für knapp 50 Euro

In der Box findet Ihr außer den Kopfhörern mehrere Pads, um die OnePlus Icons der individuellen Größe Eures Gehörgangs anpassen zu können. Außerdem ist im Lieferumfang eine kleine Tasche aus Leder enthalten, mit der Ihr die kleinen Kopfhörer transportieren könnt, wenn Ihr sie gerade nicht benutzt.

Das Design der OnePlus Icons sei laut des Herstellers von Orgelpfeifen inspiriert worden; dies wird vor allem an der Befestigung des Kabels an den kleinen Lautsprechern deutlich. Am oberen Ende des Kabels befindet sich eine Fernsteuerung für die Lautstärke, in die auch ein Mikrofon integriert ist. Somit könnt Ihr die Icons auch als Headset verwenden.

Laut 9to5Google liefern die kleinen Boxen für das Ohr einen erstaunlich guten Klang: Anders als bei vielen Kopfhörern der mittleren Preisklasse seien die Bässe nicht übersteuert und dumpf, sondern in einem ausgewogenen Verhältnis zu den Mitten und Höhen. Zum Einführungspreis von 49,99 Euro sollten die OnePlus Icons also tatsächlich eine ordentliche Alternative darstellen.


Weitere Artikel zum Thema
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
OnePlus 6T McLa­ren Edition im Test: Das bringt der Speed-Bonus
Jan Johannsen
Das OnePlus 6T McLaren Edition mit eigenem Design und mehr Power beim Laden und beim Arbeitsspeicher.
9.4
Das OnePlus 6T McLaren Edition soll sich optisch und durch mehr Tempo vom herkömmlichen OnePlus 6T unterscheiden. Das haben wir im Test ausprobiert.
OnePlus 5 und 5T: Ab sofort könnt ihr Android Pie auspro­bie­ren
Francis Lido
Ab Werk läuft auf dem OnePlus 5T Android Nougat
Android Pie steht nun als Open Beta für OnePlus 5 und 5T zur Verfügung. Ein Pie-Feature bleibt allerdings dem neueren Modell vorbehalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.