OnePlus One: Vorbestellung wird erneut freigeschaltet

Heiß begehrt: das OnePlus One
Heiß begehrt: das OnePlus One(© 2014 CURVED Montage)

"Sorry, soll nicht wieder vorkommen": Das OnePlus One-Team entschuldigt sich auf Twitter für die Probleme bei der ersten freien Vorverkaufsaktion und gelobt Besserung – und kündigt schon die nächste Gelegenheit an: Am 17. November soll es so weit sein.

"An diejenigen, die wegen Webseite-Problemen keine Bestellung tätigen konnten, wir entschuldigen uns und bieten demnächst eine weitere Vorverkaufsaktion an", so lautet der Tweet der OnePlus One-Macher. Man analysiere derzeit, was schiefgelaufen ist, damit beim nächsten Mal alles glatt läuft. Auf dem offiziellen Blog ist nun das angepeilte Datum für die zweite Chance zu finden: Am Montag, den 17. November, um 15 Uhr GMT (16 Uhr unserer Zeit) solle es eine weitere Gelegenheit geben, um das Android-Smartphone vorzubestellen. Zur Länge des Zeitfensters gibt es keine Angaben; vermutlich wird die Dauer der Aktion wie zuvor auf nur eine Stunde begrenzt sein.

OnePlus Two wohl mit OS-Eigenentwicklung

Bislang gab es nur am 27. Oktober einen einmaligen Vorverkaufstag, an dem das OnePlus One ohne Invite vorbestellbar war: Wer sich das Smartphone sichern wollte, hatte nur eine Stunde Zeit, um seine Bestellung auf den Weg zu bringen. Dabei war es allerdings zu Komplikationen gekommen, sodass manche Interessenten leer ausgingen. Das Besondere an dem Gerät ist zum einen dessen solides Verhältnis aus vergleichsweise niedrigem Preis und stattlicher Hardware, zum anderen ist es mit CyanogenMod ausgestattet, das auf Android basiert. Mittlerweile bietet der Hersteller auch andere ROMs wie etwa Paranoid Android an. Beim OnePlus Two soll sich hier noch mehr ändern: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll der für 2015 angekündigte Nachfolger mit einem eigens entwickelten OS ausgestattet werden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
"Sky Sport"-App schickt Euch Videos gerade gefal­le­ner Bundes­liga-Tore
Guido Karsten
Sky Sport News HD können zahlende Abonnenten auch über die "Sky Sport"-App streamen
Euer Lieblingsverein spielt und Ihr seid unterwegs? Statt nur Nachrichten aus dem Liveticker zu lesen, könnt Ihr nun gefallene Toren direkt sehen.