OPPO R9s und R9s Plus sind offiziell: Mit 16-MP-Kameras hinten und vorne

Her damit !11
Das OPPO R9s wird wie der Vorgänger als Selfie-Smartphone angepriesen
Das OPPO R9s wird wie der Vorgänger als Selfie-Smartphone angepriesen(© 2016 Oppo)

Top-Smartphones mit hochauflösenden Kameras auf beiden Seiten: Das chinesische Unternehmen hat mit dem OPPO R9s und dem R9s Plus zwei neue Vorzeigemodelle enthüllt. Bis auf die neue Hauptkamera gleicht die Ausstattung der Geräte denen der Vorgänger.

Das Hauptfeature von OPPO R9s und R9s Plus ist die Hauptkamera auf der Rückseite: Kernstück ist der IMX398-Sensor, den OPPO laut Pressemitteilung in Kooperation mit Sony entwickelt hat. Dieser Sensor und die f/1.7-Blende sollen dafür sorgen, dass bis zu 40 Prozent mehr Licht aufgenommen werden können als in vorhergehenden Generationen. So sollen vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos möglich werden. Das R9s Plus verfügt im Gegensatz zu der kleineren Ausführung über optische Bildstabilisierung und einen doppelten LED-Blitz, berichtet AndroidAuthority. Die Frontkamera beider Geräte ermöglicht 16-MP-Selfies.

Ähnliche Specs wie R9

Die übrige Ausstattung des OPPO R9s und R9s Plus ist denen von R9 und R9 Plus sehr ähnlich. Zur Erinnerung: Das OPPO R9 wird in manchen Regionen als OPPO F1 Plus vermarktet. Das nun vorgestellte R9s verfügt über ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung und den Snapdragon 625 als Antrieb. Der Arbeitsspeicher umfasst 4 GB, als interner Speicherplatz stehen 64 GB zur Verfügung. Das R9s verfügt außerdem über einen 3000-mAh-Akku.

Das OPPO R9s Plus besitzt einen großen 6-Zoll-Bildschirm, der ebenfalls in Full HD auflöst. Als Herzstück ist in der Plus-Version ein Snapdragon 653-Chipsatz verbaut, der auf einen 6 GB großen Arbeitsspeicher und 64 GB internen Speicherplatz zugreifen kann. Der Akku der großen Variante hat die Kapazität von 4000 mAh.

Ab 417 Dollar erhältlich

In beiden Ausführungen des OPPO R9s kann der Speicherplatz per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Außerdem wird die Schnellladevorrichtung VOOC unterstützt. Neben dem Metallgehäuse verfügen beide Smartphones über einen Fingerabdrucksensor. Als Betriebssystem ist das ColorOS in Version 3.0 vorinstalliert, das auf Android 6.0 Marshmallow basiert.

Das Oppo R9s, das laut Hersteller "dazu verdammt ist, den Erfolg des R9 fortzusetzen", soll ab Ende Oktober 2016 erhältlich sein. Der Preis zum Release beträgt 417 Dollar. Der Marktstart des R9s Plus soll daraufhin im Dezember erfolgen. Ob und wann die beiden Geräte auch in Europa erhältlich sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.