Bestellhotline: 0800-0210021

Oppo Reno 5 und 5 Pro offiziell: Das sind die neuen Leucht-Handys

Oppo Reno 4Z 5G
Das Oppo Reno 4Z 5G (Bild) ist für uns noch neu, in China bekommt es nun aber schon einen Nachfolger (© 2020 CURVED )
profile-picture

10.12.20 von

David Wagner

Erst vor einem halben Jahr hat der chinesische Hersteller Oppo seine Reno-4-Serie vorgestellt. Nun enthüllte die Firma die beiden Nachfolger Reno 5 und Reno 5 Pro. Wichtigste Features sind große AMOLED-Displays, 65-Watt-Laden und ein Finish, welches im Dunkeln leuchtet.

Hier in Deutschland gibt es erst seit Mitte Oktober das Reno 4 Pro zu kaufen, da kommt die heutige Vorstellung des Reno 5 und Reno 5 Pro etwas überraschend. In China gibt es das Gerät allerdings schon länger. Dort fand der Marktstart vor knapp sechs Monaten statt, dennoch ein vergleichsweise kurzer Produktzyklus. Dazu gab es noch einen kurzen Ausblick auf das Reno 5 Pro+, welches für den High-End-Markt konzipiert wurde.

Oppos Reno 5 leuchtet im Dunkeln

Das Reno5 und 5 Pro sehen sich zwar sehr ähnlich, aber es gibt einige entscheidende Unterschiede. So ist das Reno 5 mit einer Display-Diagonale von 6,43 Zoll etwas kleiner als die 6,55 Zoll des Pro-Modells, außerdem sind die Kanten beim Reno 5 nicht abgerundet. Beide Geräte nutzen ein Full-HD+-OLED-Panel mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Dadurch gibt es satte Farben, starke Schwarzwerte und flüssige Bewegungen auf dem Display.

Reno Glow 2.0 nennt Oppo sein neues Design-Highlight. Dabei handelt es sich um eine phosphoreszierende Beschichtung auf der Kamera und der Oberseite der Smartphones. Das ist im Dunkeln ganz schick und sorgt vielleicht dafür, dass ihr euer Handy abends nicht so leicht verlegt.

Gehobene Mittelklasse mit einigen Highlights

Die Hauptkamera ist bei den beiden Modellen identisch aufgebaut. Herzstück ist der 64-MP-Hauptsensor, der mit Features wie Live-HDR und verbesserter Bildstabilisierung überzeugen soll. Dazu kommen eine 8-MP-Ultraweitwinkelkamera und zwei Zwei-Megapixel-Sensoren für Makroaufnahmen und Tiefenmessung.

Ebenfalls unter der Haube befindet sich im Reno 5 ein Snapdragon 765G, der übrigens auch schon im Vorgänger Reno 4 steckt. Beim Reno 5 Pro setzt Oppo auf den Dimensity 1000+ von MediaTek. Beide Chipsätze bieten genug Alltagsleistung, gehören aber nicht zu den schnellsten Prozessoren auf dem Markt. Mit bis zu 12 GB RAM und 256 GB internem Speicher sind beide Modelle dafür in dieser Hinsicht sehr gut ausgestattet.

Auch beim günstigeren Reno 5 müsst ihr nicht auf schnelles Laden verzichten, da ihr beide Geräte mit bis zu 65 Watt betanken könnt. Die Akkugröße ist fast identisch, beim Pro-Modell gibt es mit 4350 mAh marginal mehr als die 4350 mAh des Reno 5. Bluetooth 5, NFC und USB-Typ-C sind ebenfalls auf beiden Telefonen vorhanden, nur den Klinkenanschluss für Kopfhörer hat Oppo beim Reno 5 Pro nicht eingebaut.

Preis und Verfügbarkeit

Das Reno 5 startet in China für 2699 Yuan (8 GB/128 GB), umgerechnet sind das etwa 340 Euro. Mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher kostet das Reno 5 2999 Yuan (ca. 380 Euro). Beim Reno 5 Pro verlangt Oppo mindestens 3399 Yuan (ca. 430 Euro) und die Version mit mehr Speicher kostet 3799 Yuan (ca. 480 Euro). Ab dem 18. Dezember 2020 werden die beiden Smartphones in China verkauft, einen Termin für den Deutschland-Start gibt es leider noch nicht.

Bald kommt das Reno 5 Pro+

Neben dem Reno 5 und 5 Pro hat Oppo auch einen kurzen Ausblick auf das Flaggschiff Reno 5 Pro+ gegeben. Außer einem kleinen Teaser-Bild gab es aber bislang nichts davon zu sehen. Die Chinesen haben nur verraten, dass im Telefon der Snapdragon 865 steckt und das Aufladen mit bis zu 65 Watt möglich ist.

Reno 4Z 5G Schwarz Frontansicht 1 Deal
Oppo Reno 4Z 5G + BLAU Allnet Plus (8 GB + 5 GB)
mtl./24Monate: 
22,99 €
16,99
einmalig: 
13,00 €
zum shop
Find X3 Lite 5G mit Enco X Schwarz Frontansicht 1 Deal
Oppo Find X3 Lite 5G + BLAU Allnet Plus (8 GB + 5 GB) + Oppo Enco X
mtl./24Monate: 
24,99 €
19,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema