OS X Yosemite: Die Beta ist da!

Her damit !35
Den Look von OS X Yosemite könnt Ihr auch ohne Installation der Entwicklerversion jetzt schon bekommen
Den Look von OS X Yosemite könnt Ihr auch ohne Installation der Entwicklerversion jetzt schon bekommen(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Apple hat die Schleusen geöffnet und mit der Herausgabe von Bezugs-Codes für die OS X Yosemite Beta begonnen. Eine Million Nutzer, die sich für die Teilnahme am Betatest angemeldet haben, dürfen somit zugreifen und sich die Testversion des neuen Apple-Betriebssystems installieren.

Der OS X Yosemite Beta-Download erfolgt hierbei ganz einfach über den Mac App Store. Allerdings dürfen leider nur diejenigen mit dem Herunterladen beginnen, die sich auch zu der ersten Million von Usern zählen, die sich beim kostenlosen Appleseed Beta-Programm angemeldet haben.

OS X Yosemite Beta erhält auch Updates

Zusätzlich zum Start der OS X Yosemite Beta gab Apple bekannt, dass die Testversion auch mit Updates versehen werden soll. Diese sollen zwar nicht ganz so zahlreich erscheinen, wie sie für die Entwickler-Version der Beta herausgegeben werden, doch sollen Teilnehmer schlussendlich ihre Installation auch auf den finalen Stand der öffentlichen Testversion aktualisieren dürfen.

Feedback darf über den integrierten Feedback-Assistenten an Apple gesendet werden. Sollten also Fehler, Fragen und Probleme auftauchen, so freuen sich Entwickler beim Unternehmen in Cupertino sicherlich über jeden Hinweis auf eventuelle Schwachstellen. Der Betatest ist schließlich ein Betatest und soll dabei helfen, Fehler frühzeitig zu erkennen und zu beheben, damit die finale Version von OS X Yosemite, die im Herbst erscheinen soll, auch einwandfrei funktioniert.


Weitere Artikel zum Thema
Remote App für Apple TV funk­tio­niert bald auch auf dem iPad
Guido Karsten
Auch das Scrollen in langen Listen soll unter tVOS demnächst schneller funktionieren
Das aktuelle Apple TV (4. Gen.) wurde bereits vor eineinhalb Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Fernbedienungs-App auch für das iPad angepasst werden.
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !9Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten1
Peinlich !19Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.