Pokémon GO: Update bringt 80 neue Pokémon, zwei neue Beeren und mehr

Her damit !39
Das nächste Update von Pokémon GO bringt unter anderem 80 neue Pokémon für das Spiel.
Das nächste Update von Pokémon GO bringt unter anderem 80 neue Pokémon für das Spiel.(© 2017 Nintendo)

Pokémon GO erhält 80 neue Monster, zwei neue Beeren sowie neue Outfits und mehr Accessoires für die Trainer-Avatare. Zudem soll sich die Spielmechanik verändern.

Niantic verstärkt gerade seine Bemühungen, das Interesse an Pokémon GO groß zu halten. Nach dem Valentinstag-Event folgen nicht nur neue Pokéstops und Arenen in 58 europäischen Einkaufszentren, sondern auch ein Update der App mit neuen Monstern aus Pokémon Gold und Silber, neuen Beeren, die für die neue Fangmechanik nötig sind und neuem Zubehör für den Trainer-Avatar.

Endivie, Feurigel und Karnimani

Zu den 80 neuen Pokémon aus der Johto-Region gehören unter anderem Endivie, Feurigel und Karnimani. Ihr begegnet ihnen ab Ende der Woche auf der Straße. So sollte das Update für Pokémon GO spätestens am 18. Februar 2017 erscheinen. Zudem ergänzt Niantic das Spiel um neue Entwicklungsitems, mit denen Ihr Eure Pokémon ebenfalls zu Pokémon aus der Johto-Region entwickeln könnt.

Neben neuen Pokémon stehen auch Veränderungen beim Fangen von Monstern an. Mit dem Update findet Ihr zwei neue Arten von Beeren: Nanabbeere und Sananabeere. Die Nanabbeere verlangsamt die Bewegungen eines Pokémon, sodass Ihr es leichter fangen könnt. Die Sananabeere verdoppelt die Anzahl der Bonbons, die Ihr erhaltet, wenn der nächste Fangversuch erfolgreich ist.

Zu guter Letzt könnt Ihr Euren Trainer-Avataren ein neues Erscheinungsbild verpassen. So findet Ihr unter anderem neue Kopfbedeckungen, Hemden und Hosen. Zusätzlich könnt Ihr auch mit Pokécoins im spielinternen Shop zusätzliche Gegenstände für die Avatare kaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One X: Vorbe­stel­lung star­tet nach der Games­com-Keynote
Guido Karsten
Die Xbox One X soll im November 2017 erscheinen
Am 20. August soll der Vorverkauf für die Xbox One X beginnen. Zum Launch wird allerdings ein wichtiger Titel fehlen.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen6
Peinlich !5Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen5
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.