Anzeige

Prepaid-Tarife von o2: Volle Kostenkontrolle ohne Vertragslaufzeit

Mit den "my Prepaid"-Tarifen von o2 habt ihr volle Kostenkontrolle.
Mit den "my Prepaid"-Tarifen von o2 habt ihr volle Kostenkontrolle.(© 2018 Shutterstock / SFIO CRACHO)

Ihr wollt immer erreichbar sein und mobil im Internet surfen, aber die volle Kontrolle über eure Kosten haben und flexibel sein? Oder sucht ihr noch den passenden Tarif fürs Zweit-Phone? Dann sind die my-Prepaid-Tarife von o2 genau die richtigen für euch.

Erinnert ihr euch noch an die frühen 2000er Jahre? Da waren Prepaid-Tarife für Handys an der Tagesordnung, denn an mobiles Internet oder gar LTE war damals noch nicht zu denken. Mehr als telefonieren oder SMS verschicken konnte man mit den Handys früher ohnehin nicht. Und war das Geld mal aufgebraucht, hat man für ein paar Mark nachgelegt. Mittlerweile ist aus dem Handy das Smartphone geworden, für das ein Laufzeitvertrag die Regel geworden ist. Dabei bieten Prepaid-Tarife so viele Vorteile.

Prepaid-Tarife für kurze Zeit oder das zweite Smartphone

Die "o2 my Prepaid"-Tarife haben zum Beispiel allesamt keine Mindestvertragslaufzeit. Braucht ihr etwa eine SIM-Karte nur für die nächste Urlaubsreise, müsst ihr nicht erst einen Vertrag mit langer Laufzeit abschließen. Ihr zahlt pro Monat zwar einen festen Betrag für euren o2-Prepaid-Tarif, könnt aber, ähnlich wie bei Netflix oder Spotify, alle vier Wochen kündigen. Eine passende SIM-Karte mit einem Euro Startguthaben gibt es obendrein sogar gratis.

Auf Standards wie Highspeed-Internet mit LTE-Geschwindigkeit oder eine Allnet-Flat mit der ihr unbegrenzt telefonieren und simsen könnt müsst ihr auch bei Prepaid nicht verzichten. Besonders praktisch: Stellt ihr fest, dass ihr im nächsten Monat mehr Volumen braucht, könnt ihr das Angebot einfach anpassen. Und damit ihr auch im Ausland telefonieren und surfen könnt wie zuhause, ist EU-Roaming in jedem Tarif inklusive.

Praktisch ist ein Prepaid-Tarif auch dann, wenn man ein zweites oder ein Dual-SIM-fähiges Smartphone besitzt, um am Wochenende den Arbeits-E-Mails zu entfliehen. Schließlich will man ja auch beim Abschalten das Handy nicht zwingend ausschalten um zwischendurch trotzdem erreichbar zu sein oder um unterwegs mit LTE-Geschwindigkeit Serien und Musik zu streamen.

So funktioniert o2 my Prepaid

Bei o2 my Prepaid könnt ihr die SIM-Karte online kostenlos bestellen und seid so für den Start optimal ausgerüstet. Wollt ihr einen Prepaid-Tarif dazubuchen, ladet ihr die SIM-Karte einfach mit Guthaben auf, zum Beispiel per Bankeinzug oder über die Mein-o2-App. Sollte das Guthaben irgendwann nicht mehr ausreichen, fallt ihr automatisch auf den Basistarif 9 Ct. zurück, bei dem ihr nur zahlt, was ihr auch verbraucht.

Die o2-Prepaid-Tarife in der Übersicht

o2 my Prepaid bietet euch vier Tarif-Optionen, die ihr zu eurem Basistarif 9 Ct. dazubuchen könnt: Basic, S, M und L. Jedes Prepaid-Angebot eignet sich dabei für eine andere Nutzer-Gruppe.

Basistarif 9 Cent: Dieser Tarif ist automatisch auf jeder Karte voreingestellt und gilt solange bis eine der vier Tarif-Optionen dazugebucht wird. Hier zahlt man 9 Cent pro verbrauchter Minute oder SMS sowie 0,99 Euro für 30 Megabyte pro Tag. Der Tarif eignet sich also nur für Nutzer, die ihr Handy so gut wie nie zum Surfen nutzen und auch nur selten telefonieren oder SMS schreiben.

o2 my Prepaid Basic: Für nur 1,99 Euro im Monat bekommt ihr ein Inklusivvolumen von 150 Megabyte, das ihr mobil im Internet versurfen könnt. Ist das Volumen einmal aufgebraucht, surft ihr mit 32 Kbit pro Sekunde im o2-Netz. Gespräche ins deutsche Festnetz oder Mobilfunknetz oder der Versand einer SMS kosten euch 9 Cent pro Minute/SMS,. EU-Roaming ist dabei inklusive. Der Tarif eignet sich perfekt für Gadgets wie Smartwatches oder Pet Tracker, sowie für Nutzer mit sehr geringer Datennutzung.

o2 my Prepaid S: Hier zahlt ihr 9,99 Euro – dafür gibt's aber auch deutlich mehr als beim Basic-Angebot. Im Tarif sind 1,5 GB Highspeed-Internet inklusive, das ihr dank EU-Roaming auch im EU-Ausland nutzen könnt. Und auch über Telefonie-und SMS-Kosten müsst ihr euch keine Gedanken machen, denn dank Allnet-Flat könnt ihr unbegrenzt ins Festnetz sowie alle Mobilfunk-Netze telefonieren und SMS schreiben. Der Tarif eignet sich perfekt für Smartphone-Einsteiger.

o2 my Prepaid M: Wie beim o2 my Prepaid S ist auch beim M eine Allnet-Flat inklusive. Zusätzlich erhaltet ihr für den Preis von 14,99 Euro jedoch das Doppelte an Highspeed-Volumen: satte 3 Gigabyte. Das reicht, um stundenlang Musik zu hören oder auch mal das eine oder andere YouTube-Video auf dem Smartphone zu streamen. EU-Roaming ist natürlich auch inklusive. Der Tarif eignet sich für diejenige, die nicht viel Geld ausgeben wollen, ihr Smartphone aber dennoch häufig zum Telefonieren und Surfen nutzen und das auch außerhalb des WLANS.

o2 my Prepaid L: Dieser Tarif ist perfekt für alle, die dank Prepaid-Karte flexibel bleiben wollen, aber richtig viel Datenvolumen brauchen. Für 24,99 Euro im Monat bekommt ihr hier 5 Gigaybte Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit. Natürlich hat auch der my Prepaid L eine Allnet-Fat.,eine SMS-Flat und EU-Roaming ist ebenfalls inklusive.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail Dark Mode akti­vie­ren: So macht ihr das Licht aus
Jörg Geiger
Gmail Dark Mode aktivieren – wie geht das?
Der Gmail Dark Mode verleiht eurem Postfach ein dunkles Ambiente. Wie das geht und ob ihr das Feature überall nutzen könnt, erfahrt ihr hier.
WhatsApp-Update könnte fünf neue Featu­res brin­gen – doch machen die Sinn?
Viktoria Vokrri
Mit dem nächsten WhatsApp-Update sollen neue Features kommen.
Das nächste WhatsApp-Update soll fünf neue Features bringen – die wohl mehr oder weniger sinnvoll sind.
EMUI 9.1-Update für zehn weitere Huawei-Smart­pho­nes: Ist eures dabei?
Martin Haase
Her damit !7Zehn weitere Huawei-Smartphones bekommen ein EMUI 9.1-Update.
EMUI 9.1 ist schon seit längerem draußen – aber manche Huawei-Modelle erhalten das Update erst später. Jetzt kommen zehn weitere dazu.