Prisma: Video-Bearbeitung soll in einigen Wochen ausrollen

Die Fotobearbeitungs-App Prisma soll schon bald auch Videos in Gemälde verwandeln – das verriet Prisma-Mitgründer Alexey Moiseenkov im Rahmen eines Trips ins Silicon Valley. Die nötige Technologie sei bereits fertig.

Wie Bloomberg meldet, arbeite Prisma aber noch daran, die Server für Videofilter bereitzustellen. Da die Filter des Programms auf komplexen Cloud-Berechnungen beruhen, kann das Unternehmen das neue Feature nicht ohne Vorbereitungen ausrollen. Moiseenkov schätze, dass die Funktion innerhalb der nächsten Wochen bereit sei. Wie ein Ergebnis als animiertes Gemälde aussehen könnte, zeigt Euch bereits ein inoffizieller Videoschnipsel.

Wird das Video-Feature gratis?

Der Musiker junk-E-cat hat das Video-Feature vorweggenommen – indem er jedes Frame eines Videos einzeln mit Prisma verfremdet hat. Zwei Clips hat der fleißige YouTuber bereits hochgeladen. Beim zweiten Filmchen hat er eigenen Angaben zufolge ganze 1800 Bilder händisch durch den Prisma-Filter gejagt und danach wieder zusammengesetzt. Die Seite deepart.io bietet ein ähnliches Feature bereits an, wenngleich bislang ausschließlich als Web-App.

Auf der Homepage liefern die Macher von deepart.io ein kurzes Preview mit einer Szene aus Star Wars, in der ein nun bunter Darth Vader an expressionistischen Stromtroopern vorbeiläuft. Der Unterschied: Prismas Video-Feature wird vermutlich gratis, während Deepart für 1 Minute in 720p bei 30 Frames 249 Euro verlangt. Welche Einschränkungen bei Prisma gelten werden, ist allerdings noch nicht bekannt – womöglich wird die Videobearbeitung doch kostenpflichtig.


Weitere Artikel zum Thema
PS4 wird zur Spiel­halle: Konami veröf­fent­licht klas­si­sche Spiele-Kollek­tion
Lars Wertgen
Playstation 4 Pro, PS4, PS 4
Konami wird 50 und hat für Nostalgiker gleich drei Spiele-Kollektionen erstellt. Die Spielhallen-Titel könnt ihr unter anderem auf eurer PS4 zocken.
"Fort­nite": Update bringt riskan­ten Modus
Francis Lido
Auch neu: die Steinstoßpistole für "Fortnite: Battle Royale"
Ein neuer zeitlich begrenzter Modus steht in "Fortnite" zur Auswahl: In diesem müsst ihr euch besonders in Acht nehmen.
WhatsApp verrät euch bald, ob eure Nach­rich­ten weiter­ge­lei­tet wurden
Lars Wertgen
WhatsApp verrät euch bald, ob eine Nachricht häufig weitergeleitet wurde
Der Messenger WhatsApp bekommt künftig offenbar zwei Neuerungen: Beide Features befassen sich mit weitergeleiteten Mitteilungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.