"Radikal anders": Essential hat ein halbes Smartphone enthüllt

Her damit42
Das Handy von Essential ist in etwa halb so breit wie herkömmliche Smartphones
Das Handy von Essential ist in etwa halb so breit wie herkömmliche Smartphones(© 2019 Twitter/Essential)

So ein Smartphone habt ihr wohl noch nie gesehen: Essential hat ein neues Mobiltelefon ("Project Gem") vorgestellt, das eine außergewöhnliche Form hat. Es ist enorm schmal und in die Länge gezogen. Selbst gegen das Sony Xperia 5 wirkt es wie eine halbe Portion.

Wir sind uns nicht sicher, ob uns schon mal ein vergleichbares Design über den Weg gelaufen ist. Am ehesten vielleicht noch beim iPod nano oder der Apple-TV-Fernbedienung. Der laut Essential-Gründer Andy Rubin radikal neue Formfaktor bedingt auch ein neues UI. Rubins Tweet weiter unten gewährt einen ersten Blick auf die Benutzeroberfläche.

Ist Project Gem das Essential Phone 2?

Offenbar setzt Essential bei der Benutzeroberfläche auf ein Kachel-Design. Zumindest sehen wir eine App-Übersicht, die für jede Anwendung eine relativ große Kachel bereithält. Falls euch das nun an Windows Mobile erinnert: Ein Comeback des Handy-Betriebssystems von Microsoft können wir wohl ausschließen. The Verge zufolge sind vor einiger Zeit Code-Schnipsel zum mutmaßlichen Essential Phone 2 geleakt. Diese Sollen nahelegen, dass auf dem Gerät Android läuft.

Außerdem seien im Code Referenzen auf den Mittelklasse-Chipsatz Snapdragon 730 zu finden. Darüber hinaus ist die Rede von einem "Fingerprint Walkie Talkie"-Modus: The Verge spekuliert, dass ihr einen Sprachassistenten aktivieren könnt, wenn ihr euren Finger auf den rückseitigen Sensor des Smartphones legt. Letzerer ist im folgenden Tweet noch besser zu erkennen als im ersten:

Essential habe der Webseite gegenüber außerdem bestätigt, dass Project Gem das neue Smartphone des Herstellers wird. Womöglich sehen wir hier also das Essential Phone 2 – oder zumindest den Erben des ersten Modells. Essential hat bereits einen Patent-Antrag für die Bezeichnung "Gem" gestellt. Es ist also nicht auszuschließen, dass dies der finale Name des Geräts ist.

Essential bleibt innovativ

Auch wenn Project Gem offenbar wenig mit dem ersten Essential Phone gemein hat: Eine Parallele gibt es. Der Hersteller geht weiter seinen eigenen Weg und bleibt innovativ. Das erste Essential Phone hatte vor allen anderen Smartphones der großen Hersteller eine Notch. Die Aussparung für die Frontkamera ist mittlerweile überall zu finden – auch, wenn erst das iPhone X deren Verbreitung angestoßen hat.

Vielleicht stellt sich das Project-Gem-Design irgendwann als massentauglich heraus. Im Moment schwer vorstellbar, doch wer kann die Zukunft schon voraussagen? Was haltet ihr von einem ultraschmalen Smartphone? Sagt uns eure Meinung mit einem "Her Damit!" oder "Weg Damit!"


Weitere Artikel zum Thema
Android Q: So sieht der Desktop-Modus aus
Francis Lido
Her damit7Android-Q-Desktop-Modus
Android Q wird einen Desktop-Modus à la Samsung DeX bieten. Ein Video demonstriert nun, was ihr damit so anstellen könnt.
Smart­pho­nes laden bei Kälte weni­ger schnell auf
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T gehört offenbar zu den Geräten, die bei niedrigen Temperaturen langsamer aufladen
Nur langsames Aufladen bei Kälte: Bei mehreren Smartphones wird der Akku wohl etwas gemächlicher bei niedrigen Temperaturen befüllt.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone