Project Phire: Cornings Antwort auf Saphirglas-Displays

Her damit !8
Corning arbeitet bereits an einem Nachfolge-Material für sein Gorilla Glass 4
Corning arbeitet bereits an einem Nachfolge-Material für sein Gorilla Glass 4(© 2014 YouTube/Corning® Gorilla® Glass)

Erscheint bald eine neue Alternative zum robusten Saphirglas? Gorilla Glass-Hersteller Corning entwickelt offenbar derzeit unter dem Namen "Project Phire" ein neues und sehr widerstandsfähiges Material für die Abdeckung von Smartphone-Displays.

Die Firma Corning ist vor allem für Ihr Gorilla Glass bekannt, das aufgrund seiner besonders große Stabilität Smartphone-Displays nahezu aller wichtigen Hersteller schützt. Das im Project Phire entwickelte Material soll diese Stabilität ebenfalls aufweisen – und zudem wie Saphirglas nur sehr schwer zu zerkratzen sein, berichtet CNET. Corning ist anscheinend mit der Entwicklung schon relativ weit: So präsentierte das Unternehmen das Project Phire bereits am 6. Februar 2015 in New York vor Investoren.

Ablösung für Gorilla Glass 4

"Wir haben Ihnen im letzten Jahr gesagt, dass Saphir in Bezug auf das Verhalten bei Kratzern gut ist – aber nicht, wenn es fallen gelassen wird ", sagte Corning-Mitarbeiter James Clappin auf der Veranstaltung. Deshalb habe Corning ein Produkt entwickelt, dass die gleiche überlegene Schadensresistenz aufweist wie das Gorilla Glass 4, und gleichzeitig so resistent gegenüber Kratzern ist wie Saphirglas.

Erst vor Kurzem war bekannt geworden, dass das Samsung Galaxy Alpha mit dem im November vorgestellten Gorilla Glass 4 ausgestattet ist – der bislang neuesten Variante des Verkaufsschlagers von Corning. Doch nicht nur das Galaxy Alpha oder das Galaxy Note 4 sind mit Gorilla Glass ausgestattet, sondern eine ganze Reihe von Geräten nahezu aller namhaften Hersteller – auch Apple, dessen iPhone 6 vor seiner Veröffentlichung einen regelrechten Saphirglas-Hype ausgelöst hatte, letztendlich aber doch kein solches Display erhalten sollte. Wenn Project Phire also tatsächlich die positiven Eigenschaften von Gorilla Glass und Saphirglas vereinen, müsste sich Corning über mögliche Kunden keine Sorgen machen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro hat wohl tatsäch­lich Finger­ab­druck­sen­sor im Display
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro (Bild) hat noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Das Huawei Mate 20 Pro wird sich wohl nicht nur optisch vom Vorgänger unterscheiden. Auf der Rückseite befindet sich wohl kein Fingerabdrucksensor.
So sollen das Google Pixel 3 und Pixel 3 XL im Vergleich ausse­hen
Christoph Lübben
Im Oktober erscheint der Nachfolger des Google Pixel 2 XL (Bild)
In Kürze erfolgt die Präsentation von Google Pixel 3 und Pixel 3 XL. Ein Bild zeigt die beiden Smartphones wohl nebeneinander.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.