"Pure Edition": Motorola bietet Moto X ohne Branding an

Her damit !21
Das neue Moto X ist ab Oktober im Handel erhältlich, einen Launchtermin für die "Pure Edition" gibt es noch nicht.
Das neue Moto X ist ab Oktober im Handel erhältlich, einen Launchtermin für die "Pure Edition" gibt es noch nicht. (© 2014 CURVED)

Motorola will sein neuestes Smartphone ohne Branding und Bindung im Handel anbieten. Die "Pure Edition" soll sich vor allem an Hardcore-Android-Fans richten.

Android leicht angepasst

Moto X, das neue Android-Smartphone von Motorola, wird in zwei verschiedenen Versionen erhältlich sein: Neben dem Hauptmodell, das über Vertragspartner bezogen werden kann, kündigt der Hersteller nun auch eine "Pure Edition" an.

Die "Pure Edition" verzichtet auf ein Motorola-Branding und soll zudem ohne Vertragsbindung im Handel erhältlich sein. Ähnlich wie bei Googles Nexus-Serie steht bei dieser Moto X-Ausgabe das Betriebssystem und nicht die Marke im Vordergrund, was Anhänger von Android besonders freuen könnte. Ganz auf den eigenen Touch verzichtet Motorola jedoch nicht. Das Android-Gerät soll im Design über einige Merkmale des Herstellers verfügen.

Schwache Akkuleistung

Einen konkreten Verkaufsstart für die "Pure Edition" des Moto X hat Motorola noch nicht kommuniziert. Anfang Oktober soll die reguläre Version im Handel erscheinen. Im CURVED-Hands-On-Video machte das Modell mit dem Bambus-Rücken und diversen Sprachfunktionen einen guten Eindruck. Enttäuschend scheint jedoch die Akkuleistung, die ersten Testläufen zufolge nicht mit den Geräten der Mitbewerber mithalten kann.

Weitere Artikel zum Thema
Moto X (2016) bei chine­si­scher Behörde entdeckt: Kommt es doch noch?
Christoph Lübben2
Her damit !15Erhält das Moto X Play doch noch einen direkten Moto X-Nachfolger?
Totgesagte leben länger: Vielleicht kommt das Moto X (2016) doch noch. Zumindest wurde das Gerät offenbar in China zur Zertifizierung eingereicht.
Moto X (2014): Android 6.0 Mars­h­mal­low-Rollout läuft an
Daniel Lüders1
Her damit !5Nutzer des Motorola Moto X (2014) sollen nun auch die Vorzüge von Android 6.0 Marshmallow genießen dürfen
Android 6.0 Marshmallow verbreitet sich weiter: Nun soll auch das schon etwas ältere Smartphone Motorola Moto X (2014) mit dem Update bedacht werden.
Mars­h­mal­low für LG G4, Moto X und Co.: erste Nightly Builds von Cyano­gen­mod
Jan Johannsen1
Cyanogenmod 13 erscheint unter anderem zuerst für das LG G4.
Cyanogenmod 13 ist für die ersten Geräte fertiggestellt und bringt Funktionen von Android 6.0 Marshmallow unter anderem auf das LG G4 und das Moto X.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.