"Pure Edition": Motorola bietet Moto X ohne Branding an

Her damit !21
Das neue Moto X ist ab Oktober im Handel erhältlich, einen Launchtermin für die "Pure Edition" gibt es noch nicht.
Das neue Moto X ist ab Oktober im Handel erhältlich, einen Launchtermin für die "Pure Edition" gibt es noch nicht. (© 2014 CURVED)

Motorola will sein neuestes Smartphone ohne Branding und Bindung im Handel anbieten. Die "Pure Edition" soll sich vor allem an Hardcore-Android-Fans richten.

Android leicht angepasst

Moto X, das neue Android-Smartphone von Motorola, wird in zwei verschiedenen Versionen erhältlich sein: Neben dem Hauptmodell, das über Vertragspartner bezogen werden kann, kündigt der Hersteller nun auch eine "Pure Edition" an.

Die "Pure Edition" verzichtet auf ein Motorola-Branding und soll zudem ohne Vertragsbindung im Handel erhältlich sein. Ähnlich wie bei Googles Nexus-Serie steht bei dieser Moto X-Ausgabe das Betriebssystem und nicht die Marke im Vordergrund, was Anhänger von Android besonders freuen könnte. Ganz auf den eigenen Touch verzichtet Motorola jedoch nicht. Das Android-Gerät soll im Design über einige Merkmale des Herstellers verfügen.

Schwache Akkuleistung

Einen konkreten Verkaufsstart für die "Pure Edition" des Moto X hat Motorola noch nicht kommuniziert. Anfang Oktober soll die reguläre Version im Handel erscheinen. Im CURVED-Hands-On-Video machte das Modell mit dem Bambus-Rücken und diversen Sprachfunktionen einen guten Eindruck. Enttäuschend scheint jedoch die Akkuleistung, die ersten Testläufen zufolge nicht mit den Geräten der Mitbewerber mithalten kann.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !9HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !11So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.