Riesig: Asus-Tablet mit 14,2-Zoll-Bildschirm entdeckt

Asus hat offenbar wieder einmal ein paar neue Tablets in der Pipeline: Auf gleich zwei neue Modelle mit sehr unterschiedlich unterschiedlich großen Displays stieß Mobile Geeks in der Benchmark-Datenbank von GFXBench und förderte zugleich deren technische Daten zutage. Besonders interessant: Einer der Bildschirme soll ganze 14,2 Zoll messen.

Geführt werden die beiden Tablets bei GFXBench unter den Modellbezeichnungen K01E und K01B und während das eine durch schiere Größe auffällt. ist das andere mit der Angabe von 9,4 Zoll eher unauffällig. Letzteres trifft auch auf die verbaute Hardware im Inneren beider Geräte zu: Angetrieben werden sie jeweils vom Snapdragon S4 Pro, der noch von 2012 stammt, aber mit seinem Adreno 320 Grafikchip dennoch eine ordentliche, wenn auch nicht überragende Leistung abliefern sollte. Der interne Speicher beläuft sich bei beiden Geräten auf 16 GB.

Nicht nur in der Größe verschieden

Unterschiede gibt es bei den beiden Tablets laut den Angaben bei GFXBench in Sachen Auflösung, Kamera und Arbeitsspeicher: So löst das 14,2-Zoll-Display im größeren Gerät mit 1920 x 1200 auf, während das kleinere Modell nur 1280 x 800 Pixel schafft. Mit 2 GB RAM kann das große Tablet zudem auf doppelt so viel Arbeitsspeicher zugreifen wie das 9,4-Zoll-Modell und die Kameras sind beim großen K01B zu Aufnahmen bis 4,8 MP hinten und 1,2 MP vorne fähig, während das kleinere K01E nur eine 1,8-MP-Kamera hinten und eine VGA-Kamera vorne besitzt. Beide Geräte sollen auf Android 4.4.2 laufen, ein Release-Termin ist ebenso unbekannt wie ein Preis. Da die beschriebene Ausstattung für eine neue Reihe Android-Tablets aber nur mittelmäßig ist, dürften beide Geräte zu recht niedrigen Preisen auf den Markt kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­soft HoloLens v3 für den Heim­ge­brauch soll 2019 erschei­nen
Die Microsoft HoloLens könnte 2019 ein schlankeres Design besitzen
Eine neue HoloLens soll frühestens 2019 erscheinen: Microsoft soll direkt an der dritten Variante arbeiten – und das zweite Modell überspringen.
Android 8.0 Oreo? Android-Chef teasert Namen an
Michael Keller5
Nexus 5X und Nexus 6P werden Android 8.0 erhalten – ob als "Oreo" oder nicht
Android-Chef Hiroshi Lockheimer hat ein GIF veröffentlicht, das auf den Namen für Android 8.0 hindeutet: Demnach könnte die Version Oreo heißen.
iPhone 7 in Rot, neues iPhone SE und iPad Pro-Modelle für März erwar­tet
Guido Karsten8
Supergeil !22Das iPhone SE wurde vor knapp einem Jahr auf einer Apple Keynote im März 2016 enthüllt
Apple plant offenbar auch für dieses Frühjahr eine Keynote: Im März 2017 sollen vom iPhone 7, iPhone SE und iPad Pro neue Modelle erscheinen.