Sag Danke: Facebook bringt die Video-E-Card zurück

Öffentliche Danksagungen per Facebook: Mit dem neuen personalisierten Video-Tool "Sag Danke" könnt Ihr ab sofort kleine Video-Clips kreieren, in denen Ihr Euch bei Euren Freunden bedanken könnt. In der Facebook-Timeline können zudem alle daran teilhaben.

Facebook will offenbar die etwas aus der Mode gekommenen E-Cards zurückbringen: Auf dem sozialen Netzwerk findet Ihr neuerdings ein kleines Tool, mit dem Ihr schnell und unkompliziert persönliche Danksagungen in Form von Videos erstellen könnt. Mit dem neuen "Sag Danke"-Feature wählt Ihr einfach eine Vorlage sowie einige passende Fotos und Beiträge aus. Daraus entsteht dann ein Video mit persönlicher Ansprache, das anschließend in der Timeline Eures Freundes erscheint, dem Ihr danken wollt.

Facebook: Videos im Zeichen der Freundschaft

Über die Seite facebook.com/thanks lässt sich solch ein Video erstellen – sowohl am Computer, als auch am Smartphone oder Tablet. Dort wählt Ihr dann den Empfänger und eine der zwei aktuell verfügbaren Vorlagen aus und sucht dazu passende Beiträge und Fotos, die Eure Freundschaft oder den gegebenen Anlass repräsentieren – praktischerweise schlägt Euch Facebook direkt eine Reihe davon vor, die Ihr nur noch markieren müsst. Sobald das Video fertig ist, könnt Ihr auf "Teilen" drücken und den ausgewählten Freund markieren, bei Bedarf garniert mit einer persönlichen Nachricht – und schon macht sich die E-Card à la Facebook auf den Weg zur Timeline des Empfängers.

Facebooks Danksagungs-Clips sind bereits in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch verfügbar. Wie das Ganze aussehen kann, seht Ihr im folgenden Video.

Weitere Artikel zum Thema
"The Punis­her” ballert ab Mitte Novem­ber auf Netflix
Christoph Lübben
Der Punisher Frank Castle mit Totenkopf-Shirt
Der Startschuss fällt im November: Nun ist das Datum bekannt, ab dem "The Punisher" auf Netflix zu sehen sein wird. Es gibt zudem einen neuen Trailer.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido4
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.
Smart­phone am Steuer: So viel müssen Verkehrs­sün­der jetzt zahlen
Christoph Lübben3
UPDATEOhne Freisprechanlage dürft Ihr das Smartphone am Steuer nicht nutzen
Neue Strafen ab Mitte Oktober 2017: Ab sofort ist die Smartphone-Nutzung am Steuer teurer. Aber auch Tablets dürft Ihr im Wagen nicht nutzen.