Samsung Galaxy Ace Style: Günstiges KitKat-Smartphone

Mit dem Galaxy Ace Style bringt Samsung ein KitKat-Smartphone in die mittlere Preisklasse
Mit dem Galaxy Ace Style bringt Samsung ein KitKat-Smartphone in die mittlere Preisklasse(© 2014 Samsung)

Auf der Samsung Roadshow in Hamburg haben die Südkoreaner überraschend ihr neues Galaxy Ace Style vorgestellt. Als erstes Modell der preislichen Mittelklasse mit Android 4.4 KitKat bietet das neue Smartphone auch Samsungs neueste TouchWiz-Benutzeroberfläche für einfache und schnelle Bedienung.

Bisher gab es Android 4.4 KitKat nur auf Smartphones des oberen Preissegments. Das neue Modell von Samsung, auf der hauseigenen Roadshow unter Seriennummer SM-G310HN geführt, soll bei Markteinführung zwischen 200 und 300 Euro kosten – weniger als halb so viel wie das Flaggschiff Galaxy S5. Wie auch andere kommende Samsung-Smartphones soll es auch vom Galaxy Ace Style eine Dual-SIM-Version geben, interessant für all diejenigen, die das Telefon sowohl privat als auch beruflich nutzen wollen. Das Samsung Galaxy Ace Style soll noch in diesem Monat in den Farben Cremeweiß und Dunkelgrau auf den Markt kommen.

Abstriche bei der Ausstattung drücken den Preis

Den geringeren Preis spürt Ihr natürlich in der Ausstattung. Das 4-Zoll-Display bietet eine Auflösung von nur 800 x 480 Pixeln, liegt also deutlich unter HD. Die Optimierung auf Android 4.4 KitKat hin zu geringer Arbeitsspeicherauslastung sollte bedeuten, dass die recht mageren 512 MB RAM des Geräts für flüssige Apps ausreichen. Ein Dual-Core-Prozessor bringt 1,2 GHz Leistung und die Hauptkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Wie schon bei früheren Modellen seiner unteren Preisklassen verzichtet Samsung auch hier auf einen LED-Blitz – dafür ist die Kamera aber durchaus in der Lage, HD-Videos aufzunehmen.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Samsungs Chip für künst­li­che Intel­li­genz soll sich verspä­ten
Christoph Lübben3
Die Optik des Galaxy S8 (Bild) hat Samsung wohl größtenteils für das Galaxy S9 übernommen
Samsung arbeitet an einem Chip für künstliche Intelligenz. Womöglich wird dieser nicht im Galaxy S9 verbaut, da er angeblich zu spät fertig wurde.
Samsung Galaxy Tab Acti­ve2 im Test: Dieses Tablet ist hart im Nehmen
Marco Engelien
Das Galaxy Tab Active2 ist kein Tablet für den Kaffeetisch.
7.6
Wasserdicht, sturzsicher, militärische Standards: Das Samsung Galaxy Tab Active2 hält eine Menge aus. Aber taugt es auch für Normalos? Der Test.
Galaxy S9: Verkauf soll Mitte März begin­nen
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 soll sich optisch nicht groß vom Galaxy S8 (Bild) unterscheiden
Sind die Termine nun bekannt? Einem Leak-Experten zufolge erscheint das Galaxy S9 Mitte März 2018 – und kann zwei Wochen vorher vorbestellt werden.