Samsung Galaxy Mega 2 wirft riesigen Schatten voraus

Unfassbar !9
Die Vorderseite besteht bei Galaxy-Mega-Geräten gefühlt fast vollständig aus Display
Die Vorderseite besteht bei Galaxy-Mega-Geräten gefühlt fast vollständig aus Display(© 2014 Samsung, CURVED Montage)

Mit dem Samsung Galaxy Mega 2 ist ein Nachfolger für das XXL-Smartphone in Entwicklung. Sowohl Insiderquellen mit Draht zu GSM Arena als auch Daten des indischen Import-Trackers Zauba bestätigen Existenz und Größe des Geräts, zu dem sich inzwischen auch Evan "@evleaks" Blass per Twitter zu Wort gemeldet hat.

The Samsung SM-G750 self-identifies as "Mega 2."
— @evleaks (@evleaks) 15. Mai 2014

Das Modell, das in mehreren Quellen als SM-G750 geführt wird, kommt demnach mit einem 6-Zoll-Bildschirm und einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Damit bestätigen sich Vermutungen, dass es sich um eine vergrößerte Version des Galaxy S5-mini-Displays bei gleicher Pixelzahl handeln wird. Laut Zauba wurden zwei der Geräte mit dem Zusatz F und eines mit dem Zusatz A zu Testzwecken nach Indien eingeführt – es gibt also bereits funktionsfähige Prototypen.

Gehört das 6-Zoll-Display dem kleineren Riesen-Smartphone?

Beim Vorgänger Galaxy Mega gab es zwei Versionen: Die kleinere mit 5,8 und die größere mit 6,3 Zoll Bildschirmdiagonale. Das jetzt geleakte Gerät liegt größentechnisch dazwischen – könnte aber nur eines von zwei geplanten Phablets sein. Sollte das Galaxy Mega 2 in zwei verschieden großen Ausführungen erscheinen, ist zu erwarten, dass sechs Zoll die kleinere Version darstellen. Es könnte also im Verlauf des Jahres noch eine 6,5-Zoll-Variante vorstellbar sein – eine Baugröße, die dann sehr nah an echte Tablet-Größen herankommt.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen1
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.