Samsung Galaxy Mega 6.3: News und Fotos

Verfügbar seit Apr 2013

Der Name passt: Bei einer Bildschirmdiagonalen von 6,3 Zoll lässt sich das Samsung Galaxy Mega 6.3 als Phablet bezeichnen, also als eine Mischung aus Smartphone und Tablet. Sowohl technisch als auch optisch ist die Verwandtschaft mit Samsung Galaxy S4 zu erkennen, das etwa zum selben Zeitpunkt erschien. Der südkoreanische Hersteller stellte das 6,3 Zoll große Modell zusammen mit seinem 5,8-Zoll-Bruder im April 2013 vor, nur wenige Wochen nach dem Galaxy S4.

Displaygröße beeindruckt vor allem beim Spielen und Surfen

Der Blickfang des Samsung Galaxy Mega 6.3 ist zweifellos das Display, das trotz seiner Größe aber nur mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst. Auch bei der Pixeldichte von 234 Bildpunkten pro Zoll bewegt sich das Phablet eher im Mittelfeld. Trotzdem: Für den alltäglichen Gebrauch reicht dies allemal, zumal Videos und Fotos kontrastreich und ausreichend hell wirken.

Anwendungen laufen dank des mit 1,7 GHz getakteten Dual-Core-Prozessors ruckelfrei, die 1,5 GB Arbeitsspeicher tragen ihren Teil dazu bei. Als Betriebssystem kommt ab Werk Android 4.2.2 Jelly Bean in Kombination mit Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz zum Einsatz. Dadurch stehen herstellerspezifische Funktionen wie die Sprachsteuerung S Voice und die Multi-Window-Option zur Verfügung.

Gute Akkulaufzeit und Speicher-Erweiterung

Bei den Verbindungsstandards bleiben keine Wünsche offen: Das Samsung Galaxy Mega 6.3 bietet neben GSM und UMTS unter anderem HSPA+, LTE, NFC und Bluetooth 4.0. Auch der 3,2-Ah-Akku des Samsung Galaxy Mega 6.3 überzeugt im Alltagtrotz der enormen Bildschirmgröße– laut Hersteller hält er bis zu 17 Stunden Dauertelefonie (3G) durch. Lediglich der interne Speicher ist mit 8 GB recht klein geraten. Die Speichererweiterung per MicroSD-Karte bis 64 GB ist zwar möglich, allerdings lassen sich keine Apps auslagern.

Alle Spezifikationen
Größe167 x 88 x 8 mm
Gewicht199 g
Display6,3 Zoll LCD
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon S4
Speicherkapazität8GB
BetriebssystemAndroid 4.2
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung1,9 Megapixel
Farbeschwarz, weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1,5GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,7GHz
Grafik-ChipAdreno 305
Akkuleistung3200 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb420 / 17 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,277
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung599 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungApr 2013
Alle passenden Tipps
One UI ist Samsungs Benutzeroberfläche für Smartphones
One UI: Tipps zu Samsungs neuer Smart­phone-Benut­ze­ro­ber­flä­che
Francis Lido

Mit One UI hat sich die Bedienung von Samsung-Smartphones verändert. Wir verraten euch, welche Einstellungen ihr vornehmen solltet.

Auf der Rückseite des Galaxy S10 befinden sich ein Tele-, Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkel-Objektiv
Galaxy S10: Mit diesen Foto-Tipps nutzt ihr die Triple-Kamera opti­mal aus
Lars Wertgen

Die Triple-Kamera des Galaxy S10 bietet viele Optionen, mit denen ihr Bilder verschönern könnt. Wir stellen euch einige davon vor.

Mit der Kamera des Galaxy S10 könnt ihr flüchtige Momente einfangen und in Zeitlupe festhalen
Galaxy S10: So erstellt ihr ein Video in Super­zeit­lupe
Lars Wertgen

Spannende Action-Sequenzen sind nach einem Wimpernschlag vorbei und kaum zu genießen. Dank der Superzeitlupe des Galaxy S10 fangt ihr diese ein.

Das Zurücksetzen des Systems funktioniert bei den drei Modellen der S10-Reihe gleich
Galaxy S10 (Plus) zurück­set­zen: Da müsst ihr tun
Lars Wertgen

Wir verraten euch, wie ihr euer Samsung Galaxy S10 auf die Werkseinstellungen zurücksetzt und wie ihr in den abgesicherten Modus gelangt.

Das Samsung Galaxy S10 (Bild) hat dem iPhone Xs eine Triple-Kamera voraus
Galaxy S10 vs. iPhone Xs: Die Top-Smart­pho­nes im Vergleich
Francis Lido

Samsung Galaxy S10 oder iPhone Xs – welches Smartphone ist empfehlenswerter? Unser Vergleich soll euch die Entscheidung erleichtern.

Samsung bietet euch mehrere Optionen, um einen Screenshot zu erstellen
Samsung Galaxy S10: So macht ihr einen Screens­hot
Lars Wertgen

Ihr erstellt auf eurem Samsung Galaxy S10 einen Screenshot im Handumdrehen – im wahrsten Sinne des Wortes. So geht es.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.