Samsung Galaxy Note 10 Lite könnte neues Feature für den S-Pen einführen

Das Galaxy Note 10 Lite könnte neue Funktionen für den S-Pen mitbringen.
Das Galaxy Note 10 Lite könnte neue Funktionen für den S-Pen mitbringen.(© 2019 Via Instagram @samsungmobileusa)

Wir warten schon seit einiger Zeit auf die offizielle Ankündigung des Samsung Galaxy Note 10 Lite – sozusagen der Budget-Variante des Allround-Talents und Arbeitstiers. Zu jedem Galaxy Note gehört natürlich ein S-Pen – und bei der Lite-Variante könnte der ein sehnlichst erwartetes Feature bekommen.

Das Galaxy Note 10 Lite kommt mit Bluetooth 5.1 – es wird Samsungs erstes Gerät, das den neuen Standard unterstützt. Genauer gesagt wird wohl der S-Pen über die neue Version der Datenübertragung mit dem Note 10 Lite verbunden. Das scheint sicher zu sein, denn wie das gut informierte Samsung-Portal SamMobile berichtet, hat es eben diese Zertifizierung erhalten.

Und was macht das so besonders? Das neue an Bluetooth 5.1 im Vergleich zu den älteren Versionen ist die Möglichkeit einer genauen Ortung. Und das bietet für den S-Pen neue denkbare Features – auch wenn nicht sicher ist, dass das Note 10 Lite diese auch bekommt. Immerhin wird es die abgespeckte, günstigere Version der Premium-Flaggschiffe sein.

Mit dem Galaxy Note 10 Lite den S-Pen orten?

Dank Bluetooth 5.1 könnte das Smartphone die genaue Position des S-Pen erkennen. Bisher verstehen Note 10 und Note 10+ nur bestimmte Gesten, da der Standard vorher nur Abstände erkennen konnte – jetzt weiß das Device auch, aus welcher Richtung das Signal kommt.

Damit können sich nicht nur App-Entwickler freuen und über eine genauere Erkennung von S-Pen-Gesten neue Features entwickeln. Der neue Standard ermöglicht nun auch, den S-Pen mithilfe eures Smartphones zu orten, falls ihr in verlegt habt. Theoretisch wäre eine Ortungsfunktion durch die Abstandserkennung auch schon vorher möglich gewesen, allerdings nicht derart genau, wie es für den S-Pen notwendig wäre.

Das Galaxy Note 10 Lite könnte im Januar 2020 kommen. Wie SamMobile vermutet, könnte es knapp über 600 Euro kosten – damit wäre es zwar nicht wirklich billig, aber einen deutlichen Zacken günstiger als das das Note 10, das erst bei rund 950 Euro einsteigt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S20 Ultra: Das sagen die ersten Test-Berichte
Francis Lido
Die 108-MP-Kamera des Galaxy S20 Ultra sucht ihresgleichen
Die ersten Tests zum Samsung Galaxy S20 Ultra sind reingeflattert. Wie hat Flaggschiff abgeschnitten?
Samsung Galaxy S10 vs. S20: 108 Mega­pi­xel oder doch Vorjah­res-Allroun­der?
Tobias Birzer
Samsung Galaxy S10 vs. Galaxy S20: Welches lohnt sich?
Schwankt ihr zwischen dem Samsung Galaxy S20 und dem Galaxy S10? Wir verraten, ob sich das Upgrade oder das Vorjahres-Modell lohnt.
Galaxy S10: Update behebt nervigs­ten Android-10-Bug aller Zeiten
Christoph Lübben
Gefällt mir5Wischgesten waren auf dem Galaxy S10 mehrere Monate lang von einem sehr nervigen Bug geplagt.
Android 10 lieferte dem Galaxy S10 einen nervigen Wischgesten-Bug, den ein Update endlich adressiert. Wie nervig der Fehler war, erfahrt ihr hier.