Samsung Galaxy S10 Plus: Diese Titan-Schutzhülle räumt euer Konto leer

Ein Samsung Galaxy S10 Plus erhaltet ihr bereits ab 1000 Euro. Euch ist das noch zu günstig? Dagegen hilft womöglich eine Titan-Schutzhülle als Zubehör – die in der teuersten Variante mehr als das Top-Smartphone selbst kostet.

Für eine gute Schutzhülle von einem Markenhersteller könnt ihr weniger als 30 Euro ausgeben. Für ein besonders Case können es schon einmal 622 Euro sein. So viel verlangt Hersteller Gray zumindest für die günstigste Ausführung seiner Titan-Schutzhülle, die es nur für das Galaxy S10 Plus gibt. Hier handelt es sich um die einzige Variante, die nicht auf bestimmte Stückzahlen limitiert ist. Das Case hat einen blanken metallischen Look. Wenn diese Optik nicht zu eurem Premium-Sportwagen oder eurer sündhaft teuren Uhr passt, gibt es aber noch weitere Hüllen der Reihe.

Exklusivität kostet (euch) Geld

Für die "Stealth"-Version der Titan-Hülle sind es schon 712 Euro. Diese überzeugt durch eine elegante schwarze Oberfläche. Von diesem Case will Gray allerdings nur 100 Stück herstellen, was sich wohl ebenso auf den Preis auswirken dürfte. Mit aufgetragenem Gold steigt der Preis dann sogar auf 1025 Euro.

Ihr wollt eurem Bankkonto noch mehr zumuten? Für die buntere Variante "Aurora" verlangt der Hersteller gleich 1159 Euro. In jedem Exemplar ist eine Nummer eingraviert, auf Wunsch könnt ihr auch euren Namen auf der Hülle verewigen lassen. Dafür fallen knapp 32 Euro an – ein Schnäppchen für alle, die ihr Samsung Galaxy S10 Plus mit diesem Zubehör veredeln wollen.

Handyhülle zum Preis von drei Smartphones

Vom "Aurora"- und "Gold"-Case will Gray aber auch nur 50 Einheiten produzieren. Neben dieser Exklusivität spielt wohl auch die Fertigung selbst eine Rolle bei der Preisgestaltung: Pro Hülle ist offenbar ein Arbeitsaufwand von bis zu acht Stunden nötig. Zudem sollen die Hüllen nicht nur gut (und teuer) aussehen, sondern das Samsung Galaxy S10 Plus vor Schäden bewahren – etwa bei einem Sturz.

Für die knapp 1160 Euro, die das "Aurora"-Case kostet, könntet ihr allerdings auch andere schöne Dinge kaufen. Etwa eine solide Schutzhülle für 10 bis 20 Euro – und zusätzlich gleich drei Exemplare des Mittelklasse-Smartphones Samsung Galaxy A50. Eines davon könntet ihr an einen Freund verschenken. Aus den anderen beiden Handys könntet ihr mit etwas handwerklichem Geschick eine durchaus auffällige Schutzhülle für euer Galaxy S10 Plus basteln. Smartphones, die ein Smartphone schützen – wie häufig gibt es schon so etwas zu sehen?


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10+ mit Android 10: Update lässt euch schnel­ler navi­gie­ren
Michael Keller
Die Navigation auf dem Galaxy S10+ wird sich nach dem Update auf Android 10 ändern
So soll Android 10 auf dem Galaxy S10+ aussehen. Im Internet ist ein Video aufgetaucht, in dem die neue Version mit One UI 2.0 zu sehen sein soll.
Samsung Galaxy S10: Wann kommt das Update auf Android Q?
Christoph Lübben
Her damit !18Das Samsung Galaxy S10 könnte noch 2019 das große Update auf Android Q erhalten
Android Q für das Samsung Galaxy S10 ist bereits in Arbeit. Nun bleibt jedoch die Frage, ob euch das entsprechende Update noch 2019 erreicht.
Galaxy S10 Plus: Bauteile zusam­men deut­lich teurer als beim OnePlus 7 Pro
Guido Karsten
Peinlich !7Das Infinity-O-Display des Galaxy S10 Plus ist einer der teuersten Posten auf der Materialliste
Samsung Galaxy S10 Plus und OnePlus 7 Pro sind beides Premium-Smartphones. Doch was steckt in ihnen? Wir betrachten die Kosten ihrer Einzelteile.