Samsung Galaxy S5: Den Dieben keine Chance

Her damit !40
Soll es Dieben besonders schwer machen: das Galaxy S5 von Samsung
Soll es Dieben besonders schwer machen: das Galaxy S5 von Samsung(© 2014 Samsung)

 Wer am 11. April sein neues Galaxy S5 in den Händen hält, kann sich jetzt schon sicherer vor Raubüberfällen fühlen: denn die beiden Apps "Find My Mobile" und "Reactivation Lock" sind bereits vorinstalliert. Jetzt müssen nur noch potenzielle Diebe wissen, dass sich das S5 für sie nicht lohnt.

"Find my mobile" funktioniert wie Apples "Mein iPhone suchen": Das Galaxy S5 lässt sich von einem anderen Rechner aus anpingen und meldet seinen Standort zurück. Das "Reactivation Lock" (auf deutsch: Reaktivierungssperre) blockiert das Smartphone bei einem versuchten Reset: nur mit dem originalen Samsung-Account lässt es sich wiederbeleben.

"Die Entscheidung, das Galaxy S5 mit Samsungs Find My Mobile und Reactivation Lock auszustatten und diese Features gratis zur Verfügung zu stellen, ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu unserem Ziel, dass die Industrie jedes in Amerika verkaufte Smartphone mit effektiven Abschreckungsmitteln zum Schutz vor Diebstahl ausstattet", ließen New Yorks und San Franciscos Generalstaatsanwälte Eric Schneiderman und George Gascon verlauten. Dem Büro von Schneiderman zufolge wurden 2012 insgesamt 1,6 Millionen Amerikaner zu Opfern eines Smartphone-Diebstahls.

Der Kampf der USA gegen die organisierte Kriminalität

Mit der Bereitstellung der neuen Sicherheits-Features kommt Samsung einem amerikanischen Gesetzesvorschlag zuvor. Die internationale Initiative "Secure Our Smartphone" unterstützt die an das Repräsentantenhaus und den US-Senat herangetragene Forderung, dass alle Smartphone-Hersteller ihre Mobilgeräte künftig mit einem sogenannten "Killswitch" ausstatten - einer per Fernsteuerung aktivierbaren Sperre, die ein geklautes Handy uninteressant für den Verkauf auf dem Schwarzmarkt macht.

In Deutschland ist die Politik hingegen weniger aktiv, wenn es um die Bekämpfung von Smartphone-Diebstählen geht - obwohl auch hier jährlich Hunderttausende Geräte gestohlen werden. Trotzdem sei noch unklar, ob die neuen Galaxy S5-Sicherheitsfeatures weltweit oder nur in den USA mit ausgeliefert werden, berichtet netz-trends.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !7Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !10Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.