Samsung Galaxy S5: Mophie bringt mehr Akku-Power

Her damit !10
Mophie Juice pack Samsung Galaxy S5
Mophie Juice pack Samsung Galaxy S5(© 2014 Mophie)

Wem die Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S5 nicht reicht, der kann sich auf das kommende Mophie Juice Pack freuen: Der Hersteller von Handy-Hüllen mit integrierter Batterie bringt nun auch eine Variante für das koreanische Flaggschiff auf den Markt.

Zumindest in den USA lässt sich das Mophie Juice Pack für das Samsung Galaxy S5 schon vorbestellen. Dort kostet das Gadget 99,95 Dollar und wird am 8. September an die Käufer verschickt. Ob und wann das Akku-Pack auch nach Deutschland kommen wird, ist noch unklar. Wünschenswert wäre eine Veröffentlichung hierzulande, denn mit seiner Kapazität von 3000 mAh würde das Zubehör die Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S5 zumindest auf dem Papier mehr als verdoppeln – Samsung beziffert die Kapazität des Akkus für das Top-Smartphone auf 2800 mAh. Hinzu kommt, dass die Hülle neben dem Spenden von mehr Energie auch seiner eigentlichen Funktion nachkommt und das Smartphone vor Beschädigungen schützt.

Akkulaufzeit sparen: Mit praktischen Tipps oder einem Ersatzakku

Wer nicht auf ein kostenpflichtiges Gadget setzen möchte, kann sich natürlich auch zunächst die Einstellungen des Galaxy S5 verlassen. Denn schon mit einigen Handgriffen könnt Ihr Euer Android-Betriebssystem dazu bringen, etwas Strom zu sparen und somit die Akkulaufzeit verbessern – hier verraten wir Euch, wie das geht. Und falls alles nichts hilft: Es gibt auch noch leistungsstärkere Ersatzakkus, etwa von Mugen. Der Hersteller hat eine Batterie für das Samsung Galaxy S5 auf den Markt gebracht, die eine Kapazität von 5900 mAh aufweist.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth1
Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !14Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.