Samsung Galaxy Tab Active im destruktiven Hands-On

Anders als zunächst von uns vermutet, ist das Galaxy Tab Active nicht für den Endkundenmarkt vorgesehen, sondern wird von Samsung dediziert als Unternehmenslösung, beispielsweise im Bereich der Logistik, verkauft. Nichtsdestotrotz werden auch private Interessenten wohl über kurz oder lang die Möglichkeit haben, den robusten Flachmann über Dritthändler zu beziehen — und deswegen haben wir ihn auf der IFA ein wenig malträtiert.

Hält also was aus, das Galaxy Tab Active, so viel steht fest. Dass das Display nur mit 720p auflöst, ist in Anbetracht des anvisierten Anwendungsbereiches in Ordnung, dafür könnt Ihr es bei Langeweile eben in den Ofen oder alternativ in die Tiefkühltruhe legen.

Was wir uns derweil noch fragen: Wie hält der wechselbare 4.450 mAh-Akku solche Temperaturschwankungen aus? In unserem Vorführgerät fanden wir unter der abnehmbaren Rückabdeckung nämlich ein ganz gewöhnliches Aggregat mit entsprechenden Warnhinweisen vor extremen klimatischen Bedingungen. Wahrscheinlich wird Samsung dieses aber bis zum Verkaufsstart dann noch durch ein resistenteres ersetzen.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserer Videoübersicht.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Tab Active 2: So sieht ein Tablet für Bauar­bei­ter aus
Michael Keller
Das Samsung Galaxy Tab Active 2: ein Tablet für die Industrie
Samsung hat das Galaxy Tab Active 2 offiziell vorgestellt. Das Tablet sei sowohl von der Hard- als auch von der Software her für Arbeiter optimiert.
Galaxy S10 kommt angeb­lich ohne Iris-Scan­ner
Francis Lido
Das Galaxy S9 besitzt noch einen Iris-Scanner
Iris-Scanner adé: Samsung setzt beim Galaxy S10 angeblich auf fortschrittlichere Authentifizierungsverfahren.
Samsung Galaxy A8: Mittel­klasse-Smart­phone ab sofort vorbe­stell­bar
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy A8 erscheint hierzulande in Schwarz und Gold
Das Samsung Galaxy A8 kommt mit etwas Verzögerung nach Deutschland. Teil des Mittelklasse-Smartphones ist eine Dualkamera auf der Vorderseite.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.