Samsung Galaxy XCover Pro offiziell: Endlich ein schickes Outdoor-Handy

So schick ist das Samsung Galaxy XCover Pro
So schick ist das Samsung Galaxy XCover Pro(© 2020 Samsung)

Mit dem Samsung Galaxy XCover Pro steht uns ein neues Outdoor-Handy ins Haus, das zur Abwechslung mal auf ein altbackenes Design verzichtet. Ganz im Gegenteil: Das Smartphone sieht richtig schick aus – vor allem dank seiner verhältnismäßig dünnen Ränder.

Samsungs Galaxy-XCover-Smartphones überzeugten bisher in erster Linie durch Robustheit. Wer dagegen Wert auf ein attraktives Design legt, musste sich in anderen Modellreihen umschauen. Denn Galaxy Xcover 4s und Co. sehen aus, als hätten sie das letzte Jahrzehnt verschlafen: Ihre dicken Ränder sind längst nicht mehr zeitgemäß. Offenbar auch nicht für ein Outdoor-Handy, wie das Samsung Galaxy XCover Pro nun zu beweisen scheint.

Samsung Galaxy XCover Pro: Stabil und schick zugleich

Wie schmal die Ränder des Samsung Galaxy XCover Pro ausfallen, könnt ihr auf dem Pressebild über diesem Artikel sehen. Durch deren Minimierung bleibt deutlich mehr Platz für die eigentliche Bildfläche als bei bisherigen XCover-Modellen. Maßgeblich dazu bei trägt, dass der Hersteller die 13-MP-Frontkamera in einem Punch-Hole untergebracht hat, wie wie er es etwa vom Galaxy S10 kennen. Das Infinity Display selbst misst 6,3 Zoll in der Diagonale und löst in Full HD+ auf.

An der Widerstandsfähigkeit hat die Schönheitskur offenbar nichts geändert. Wie aus einer mutmaßlichen Pressemitteilung auf der Webseite Espressi hervorgeht, ist auch das Samsung Galaxy XCover Pro selbst für die härtesten Witterungsbedingungen gerüstet. – nur müsst ihr dafür nun eben keine Abstriche beim Design mehr hinnehmen.

Das Smartphone ist wasser- und stoßresistent, nach iP69 zertifiziert und erfüllt den Militärstandard "MILSTD 810g". Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,5 Metern sollen dem Samsung Galaxy XCover Pro nichts anhaben.

Austauschbarer Akku

Zu den weiteren Specs zählt ein 4050 mAh starker Akku, der sich herausnehmen und auswechseln lässt. Mit einer Ersatzbatterie gewappnet, könnt ihr also auch längere Zeit ohne Steckdose oder Powerbank im Freien verbringen. Ebenfalls praktisch im Outdoor-Einsatz: Zwei programmierbare Knöpfe, über die ihr die Taschenlampe des Handys anschalten oder Textnachrichten diktieren könnt.

Bei nass-kaltem Wetter punktet das Samsung Galaxy XCover Pro wiederum mit Wet Touch und dem Glove Mode. Dadurch lässt sich der Bildschirm auch bedienen, wenn er nass ist oder ihr Handschuhe anhabt.

Auf der Rückseite befindet sich eine Dualkamera, bestehend aus einer 25-MP-Hauptlinse und einem 8-MP-Ultraweitwinkel-Objektiv. Für die Rechenleistung zuständig ist Samsungs Mittelklasse-Chip Exynos 9611, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher beträgt 64 GB und lässt sich via microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern. Der Release des Samsung Galaxy XCover Pro wird am 31. Januar 2020 erfolgen. Zumindest in Finnland, bald darauf aber wohl auch bei uns. Als Preis ruft Samsung 499 Euro auf.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra: Preise durch­ge­si­ckert?
Lars Wertgen
Laut Max Weinbach von XDA Developers sieht so das Galaxy S20+ aus.
Was kosten Samsung Galaxy S20, S20+ und S20 Ultra? In welchen Sphären wir uns bewegen werden, scheint nun bekannt.
Galaxy S20 Ultra: Kamera-Design soll sich von ande­ren Model­len abhe­ben
Lars Wertgen
Her damit15Das Samsung Galaxy S20 Ultra könnte so aussehen wie hier auf dem Renderbild eines Designers
Das Galaxy S20 Ultra unterscheidet sich offenbar nicht nur in der Ausstattung von den anderen Modellen. Das Handy bekommt wohl auch ein anders Design.
MWC 2020: Ein erster Ausblick auf die Mega-Messe
Tobias Birzer
Ende Februar findet in Barcelona die MWC 2020 statt.
Was uns auf der MWC 2020 erwartet? Wir verraten euch, mit welchen Smartphone-Neuheiten wir von Samsung, Huawei, Xiaomi und Co. rechnen.