Samsung kündigt erneut sinkende Gewinne an

Peinlich !8
Auch der Preisnachlass für das Galaxy Note 4 zum Release schmälert Samsungs Gewinne
Auch der Preisnachlass für das Galaxy Note 4 zum Release schmälert Samsungs Gewinne(© 2014 CURVED)

Keine Besserung für Samsungs Bilanz in Sicht: Wie das südkoreanische Unternehmen am Montag verlauten ließ, rechnet der weltweite Smartphone-Marktführer auch für das dritte Quartal 2014 mit geringeren Erträgen als zuvor prognostiziert.

Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr seien die Profite von Samsung Mobile um 60 Prozent gesunken, berichtet Business Insider. Im dritten Quartal 2013 lagen die Profite bei umgerechnet etwa 9,6 Milliarden Dollar – im dritten Quartal 2014 liegen sie nur noch bei etwa 3,8 Milliarden Dollar.

Preiskampf verantwortlich

Auch der Grund für die Gewinn-Einbußen ist laut Samsung derselbe wie schon im letzten Quartal: die starke Konkurrenz, die vergleichbare Smartphones und Tablets zu wesentlich günstigeren Preisen verkaufen würde. Da Samsung sich auf den Preiskampf einlässt und seine eigenen Geräte günstiger anbietet, ist die Gewinnspanne kleiner als zuvor kalkuliert.

Dies gilt offenbar nicht nur für Einsteiger- und Mittelklasse-Geräte, sondern betrifft auch den High-End-Bereich. So bietet zum Beispiel der chinesische Hersteller Xiaomi Android-Smartphones an, die für einen Bruchteil des Preises ähnliche Features bieten wie die teuren Geräte von Samsung. Und auch das Apple iPhone 6 Plus ist eine ernst zu nehmende Konkurrenz für Samsung: So hat das Unternehmen etwa den Release des Samsung Galaxy Note 4 in seinem Heimatland vorgezogen, um Apple die Stirn bieten zu können. Außerdem wurde der Einführungspreis drastisch reduziert: Er liegt sogar 10 Prozent unter dem des Galaxy Note 3.