Neben Galaxy S11: Diesen Plan hat Samsung für 2020

Gehört die Zukunft langfristig den faltbaren Smartphones wie dem Galaxy Fold?
Gehört die Zukunft langfristig den faltbaren Smartphones wie dem Galaxy Fold?(© 2019 CURVED)

Offenbar könnt ihr euch 2020 nicht nicht nur auf das Galaxy S11 und Galaxy Note 11 freuen. Samsung plant, auch eine andere Smartphone-Reihe mehr in den Fokus zu rücken. Das Galaxy Fold wird wohl auf lange Sicht nicht das einzige faltbare Handy des Unternehmens bleiben.

Im Jahr 2020 möchte Samsung sich auch stärker auf faltbare Smartphones konzentrieren. Dies hat ein führender Mitarbeiter des Unternehmens gegenüber The Investor verraten. Es sei der Plan, die Verkäufe der faltbaren Handys "signifikant" anzukurbeln. Gerüchten zufolge hat sich der Hersteller vorgenommen, mehr als 6 Millionen Einheiten zu veräußern.

Das Galaxy Fold wird bei dieser Aussage aber nicht explizit erwähnt. Wir können also im kommenden Jahr mit einem Nachfolger und weiteren Geräten rechnen, die auf ein Falt-Display setzen. Noch ist aber unklar, wann das nächste faltbare Smartphone von Samsung angekündigt wird. Das Unternehmen will eine Präsentation abhalten, wenn die Zeit reif ist.

Zwei Verbesserungen sind nötig

Wir gehen davon aus, dass Samsung bei seinem nächsten Falt-Handy an zwei grundlegenden Stellen nachbessert. Zunächst ist es wahrscheinlich, dass dieses Modell günstiger als das Galaxy Fold ist. Besonders der Preis für das aktuell verfügbare faltbare Smartphone dürfte viele Kunden vom Kauf abhalten. Zur Erinnerung: Ihr zahlt hierzulande rund 2100 Euro für das innovative Gerät.

Außerdem sind wir der Meinung, dass Samsung das nächste faltbare Smartphone widerstandsfähiger machen sollte. Das Galaxy Fold ist im Vergleich zu anderen Top-Smartphones ein rohes Ei. Ihr dürft etwa nicht zu stark auf den Bildschirm drücken. Außerdem ist das Falt-Handy nur geringfügig gegen Wasser und Staub geschützt. Zumindest für ein stabileres Display gibt es gute Aussichten: Gorilla-Glass-Hersteller Corning arbeitet bereits seit geraumer Zeit an einem Schutz für flexible Screens.

Samsung hat schon deutlich gemacht, dass nicht nur die Fold-Reihe in Zukunft auf einen flexiblen Bildschirm setzen wird. Damit ist aber nicht gemeint, dass ihr mit einem faltbaren Galaxy S11 rechnen könnt. Offenbar hat das Unternehmen auf einer Konferenz bereits ein Render-Video von einem Klapphandy gezeigt, das einen faltbaren Screen mitbringt. An dieser Stelle können wir euch den Clip aber leider nicht zeigen, da er uns nicht vorliegt. Spätestens 2020 sehen wir aber viele weitere Falt-Handys – so viel ist anscheinend sicher.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola Razr vs. Galaxy Fold: Welches Falt-Phone bricht zuerst?
Francis Lido
Motorola Razr jetzt erhältlich: So viel soll das Falthandy mit Kult-Attitüde kosten
Das neue Motorola Razr muss sich im Falt-Test beweisen. Kann es das Samsung Galaxy Fold überbieten?
Galaxy Fold 2 im Video: Wirft Samsung das alte Design über den Haufen?
Lars Wertgen
Video des Galaxy Fold 2
Schon bald stellt Samsung mutmaßlich das Galaxy Fold 2 vor – und bereinigt bisherige Kinderkrankheiten. Was uns erwarten dürfte, verrät ein Video.
Galaxy Fold 2 Bilder aufge­taucht: Wird so das Samsung-Folda­ble ausse­hen?
Martin Haase
Her damit11Das nächste Galaxy Fold könnte horizontal gefaltet werden.
Das Galaxy Fold ist spannend – aber teuer. Das Fold 2 soll günstiger werden und auch beim Faltkonzept anders werden, wie Bilder jetzt zeigen.