Samsung plant die Eröffnung von 4000 Stores in Indien

Samsung India plant mit der massiven Ausweitung eigener Läden in kleineren indischen Städten, den dort schnell wachsenden Markt für Mobilfunk- und Haushaltsgeräte für sich zu gewinnen. Ein Pilotprojekt mit zehn Geschäften läuft bereits, berichtet die India Times.

Indien ist mit über 1,2 Milliarden Einwohnern und stetig wachsender Wirtschaftsleistung ein großer Zukunftsmarkt für Elektrogeräte. Mit höherem Lebensstandard steigen auch die Bedürfnisse der Kundschaft – Samsung will dies nutzen und vor allem kleineren Städten mit unter 100.000 Einwohnern seine Produkte näherbringen.

Samsung-Geschäfte bereits ein Erfolgsmodell

Vor allem in größeren Ballungszentren hat Samsung bereits jetzt über 2000 eigene Geschäfte nach dem Franchise-Modell eröffnet – mehr als die Hälfte davon sind kleinere Smartphone-Läden. Nun soll sich das System auch in weniger großen Städten für weitere kleine Läden lohnen, die mit wenig Fläche und geringen Nebenkosten schnell ihre Startkosten erwirtschaften sollen.

„Wir erwarten gute Verkäufe von günstigen bis mittelteuren Smartphones und Fernsehern.“

Vineet Taneja, Chef von Samsung Indias Mobiltelefon- und Kameraabteilung erwartet durch die Ausbreitung im günstigeren Preissegment eine Stärkung der Marke Samsung auf dem Subkontinent durch Absatzmengen. Einige Kunden würden dann wohl auch zu teuren Flaggschiffprodukten wie dem Galaxy S5 greifen. Bereits jetzt ist Samsung auf dem wachsenden Markt Indiens nicht schlecht positioniert.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.