Samsung-Startup bringt eigene Android Launcher-App

Terrain bietet Karten mit praktischen Informationen und Funktionen
Terrain bietet Karten mit praktischen Informationen und Funktionen(© 2014 Terrain Home, CURVED Montage)

Terrain soll den Homescreen auf möglichst vielen Smartphones ersetzen. Der Launcher mit vielen nützlichen Features kommt daher, trotz Unterstützung durch die Koreaner, nicht nur für Samsung-Hardware: Auf allen Android-Geräten ab Version 4.2 Jelly Bean soll die App funktionieren, berichtet re/code.

Eigene Apps wie S Health und S Note, sogar eine eigene Benutzeroberfläche namens Touchwiz hat Samsung bereits. Jetzt gibt es mit dem Launcher, der vom gleichnamigen und von Samsung geförderten Startup "Terrain" stammt, auch eine App für Smartphones anderer Hersteller. Diese zeigt bereits auf dem Homescreen, dass sich ein Android-Gerät auch anders navigieren lässt.

Karten á la Google Now und eigene Swipes

Verschiedene aufgelistete Karten zeigen dem Benutzer nicht nur häufig verwendete Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, sondern halten auch über Neuigkeiten wie das Wetter oder Social-Media-Aktivitäten auf dem Laufenden. Swipes auf dem Homescreen erhalten ebenfalls eine eigene Funktionalität: Ein Wisch nach links bringt die App-Liste, eine aufwärtsgerichtete Fingergeste öffnet eine Suchfunktion, die das eigene Smartphone durchforsten kann. Ein Wisch nach rechts klappt eine spezielle Sidebar aus, die sich mit Lieblingsinhalten, Apps, Kontakten und News personalisieren lässt.

Terrain wirkt wie ein sehr passabler Android Launcher. Die Möglichkeiten der Personalisierung sind zwar nicht allzu breit gefächert, dafür soll die App aber im Gegensatz zu vielen ähnlichen Launchern den Akkuverbrauch nicht erhöhen. Einen eigenen Eindruck könnt Ihr Euch von Terrain im folgenden Video machen:


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.