Samsung stattet Galaxy Note 4 mit eigenem Prozessor aus

Supergeil !16
Samsung Galaxy Note 4
Samsung Galaxy Note 4(© 2014 CURVED Montage)

Bisher wurde spekuliert, dass das die neue Version des Galaxy Note 4 einen Snapdragon-Prozessor erhält. Das Unternehmen setzt jedoch auf seine eigene Technologie, weil Qualcomm nicht schnell genug produziert. 

Exynos statt Snapdragon-Prozessor

Samsung bestätigte vor wenigen Tagen offiziell den Launch des Galaxy Note 4 mit LTE-A. Dabei verriet der Hersteller bereits einige technische Details. Welchen Prozessor das neue Smartphone erhält, ließ der Konzern jedoch offen. Bislang hieß es, der 64-Bit-fähige Snapdragon 810 soll das Galaxy Note 4 antreiben.

Jetzt macht Samsung jedoch Schluss mit den Spekulationen. Das neue Device wird mit dem Exynos-Prozessor aus dem eigenen Unternehmen ausgestattet, informiert der Smartphone-Riese.

Qualcomm produziert zu langsam

Der Exynos-Prozessor soll das beschleunigte LTE-Modul, durch das sich das Galaxy Note 4 auszeichnet, unterstützen. Warum sich Samsung gegen einen Prozessor von Qualcomm entschied, kommunizierte das Unternehmen nicht. Qualcomm hat Gerüchten zufolge Probleme mit der Fertigung des Snapdragon 810, weshalb die Komponenten nicht rechtzeitig an die 2015-Modelle ausgeliefert werden können. Der Hersteller dementiert jedoch diese Berichte und betont, dass die Produktion nach Plan verlaufe.

Wann das Galaxy Note 4 im Handel landet, ist noch unklar. Der südkoreanische Konzern könnte das neue Smartphone vorerst nur in seinem Heimatmarkt verbreiten, wird vermutet. Das Vorgänger-Modell brachte Samsung im Herbst auf den Markt.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth3
So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.