Schauspieler Jack Black startet YouTube-Kanal für Gaming

Braucht die Welt einen weiteren YouTube-Kanal für Games? Vielleicht – denn der neueste Beitrag in dieser Kategorie kommt von niemand Geringerem als Jack Black. Der Kanal des Schauspielers soll die ganz Großen der Plattform in den Schatten stellen.

Er sei stolz, den Start seines neuen Kanals "Jablinski" anzukündigen, sagt Jack Black in dem Video, das ihr über diesem Artikel findet. Der Schauspieler ("Jumanji", "School of Rock") und Sänger der Band "Tenacious D" hat es kurz vor Weihnachten veröffentlicht, am 21. Dezember 2018. In dem Kanal soll es aber nicht nur um Games gehen, sondern auch um Essen und das Leben selbst.

Größer als PewDiePie?

Dem Schauspieler zufolge soll der Kanal größer als Ninja werden und sogar "größer als PewDiePie". Einen guten Start hat Jack Black bereits hingelegt: In den ersten Tagen nach der Veröffentlichung (Stand: 28. Dezember) haben bereits über drei Millionen Nutzer den ersten Beitrag von "Jablinski" gesehen. Sollte es in dem Kanal tatsächlich um Gaming gehen, hat der Schauspieler zumindest schon ein wichtiges Accessoire: einen gemütlichen Schreibtischstuhl mit Liegefunktion.

Wie ernst es Jack Black mit dem YouTube-Kanal tatsächlich meint, wird sich noch zeigen müssen. Möglich ist, dass dem Schauspieler langweilig war. In einem Kommentar schreibt Black unter seinem eigenen Video, dass er von seinem Sohn als Geisel gehalten wird und es keine Produktionsfirma hinter dem Projekt gebe, wie IGN aufgefallen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Sony State of Play: Diese PlaySta­tion-Kracher kommen
Lars Wertgen
"Blood & Truth" für PlayStation VR dürfte vielen Fans gefallen
Sony hat sich in der ersten State of Play überwiegend auf Titel für die PlayStation VR konzentriert. Es gibt aber auch Trailer zu PS4-Blockbustern.
Galaxy S10: App macht aus der Kamera-Auss­pa­rung eine Akku­an­zeige
Sascha Adermann
Supergeil !7Manche Wallpaper "tarnen" das Kamera-Loch des Galaxy S10. Die App "Energy Ring" macht es anders.
"Energy Ring" für das Galaxy S10 bettet die Kamera-Aussparung im Display auf clevere Weise ein. Die App bietet zudem zahlreiche Einstellmöglichkeiten.
Apple TV Plus: Das hat Apple nicht zu seinem Stre­a­ming-Dienst verra­ten
Michael Keller
Einige Fragen zu Apple TV Plus ließ Tim Cook offen
Apple TV Plus ist offiziell: Doch die Vorstellung des Streaming-Dienstes Ende März 2019 hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.