Schwaches Quartal: Zieht das Galaxy S5 Samsung runter?

Peinlich !21
Die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S5 haben sich angesichts der starken Konkurrenz offenbar nicht optimal entwickelt
Die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S5 haben sich angesichts der starken Konkurrenz offenbar nicht optimal entwickelt(© 2014 CURVED)

Das Samsung Galaxy S5 bleibt offenbar weit hinter den Erwartungen des Herstellers zurück. In einem seltenen öffentlichen Statement sprach Samsungs Chief Financial Officer Lee Sang-hoon von Zahlen für das zweite Quartal 2014, die nicht allzu gut aussehen, berichtet electronista.

Enttäuschende Verkaufszahlen für das Galaxy S5 könnten ein wichtiger Grund für den Umsatzrückgang bei Samsung sein: Begleitet von massiven Werbekampagnen hatten die Koreaner zunächst rekordverdächtige Stückzahlen ihres Flaggschiffs ausgeliefert, danach aber offenbar überraschend wenig Nachbestellungen von Händlern erhalten.

Die Konkurrenz holt auf

Die Konkurrenz steigert ihren Umsatz: Apple verkaufte im zweiten Quartal Unmengen an iPhones und LG brachte mit seinem G3 den Galaxy S5-Killer auf den koreanischen Markt. Unterdessen erwarten Analysten für Samsung einen Profitrückgang von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der weltgrößte Smartphone-Hersteller verliert dabei nicht nur bei den Flaggschiff-Modellen Boden an die Konkurrenz: Im günstigen und mittelteuren Smartphone-Segment steigt der Druck vonseiten neuer und alter Hersteller ebenfalls.

Nach Lees Aussage sank der Aktienkurs des Smartphone-Weltmarktführers um weitere zwei Prozent – zusätzlich zu den bereits im Verlaufe eines Monats verlorenen 8,5 Prozentpunkten. Samsung könnte daher durchaus eine neue Erfolgsmeldung gebrauchen. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Elektronik-Riese mit seinen neuen Tizen-Geräten eben diesen verschaffen kann, oder ob es sich hierbei um einen Blindgänger handelt.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.