Shazam: iOS-Update liefert neue Features und neuen Sinn

Mit neuen Funktionen gegen die Bedeutungslosigkeit: die Shazam-App
Mit neuen Funktionen gegen die Bedeutungslosigkeit: die Shazam-App(© 2014 Shazam, CURVED Montage)

Durch die iOS 8-Integration der Musikerkennungs-App Shazam erlangte auch iOS-Assistentin Siri das absolute musikalische Gehör, sodass eine Installation der separaten Song-Erkennungs-App eigentlich überflüssig wurde. Mit neuen Funktionen soll die Anwendung jetzt jedoch ihre Daseinsberechtigung wiedererlangen.

Das aktuelle Update auf die Version 8.0.0 verhilft der Shazam-App zu einigen frischen Funktionen. So präsentieren sich die News ab sofort in einem neuen Erscheinungsbild und der persönliche News-Feed wurde verbessert. Informationen über von der App erkannte Künstler wie neue Titel oder Videoinhalte sollen leichter zu sehen sein. Zudem könnt Ihr einfacher herausfinden, was sich Eure Freunde bei Shazam anhören.

Shazam: die neuen Features

Durch das Update gibt es eine neue Seite extra für Charts, die über den News-Feed zu finden ist. Auf der betreffenden Seite ist zu sehen, welche neuen Titel sowohl in der nahen Umgebung als auch weltweit durch Shazam erkannt worden und am beliebtesten sind. Durch die Benachrichtigungsfeatures von iOS 8 erhält der Nutzer gefundene Titel sofort, ohne Shazam dafür öffnen zu müssen. Außerdem gibt es Aktualiserungen in Sachen Optik. So verfügen die Titellisten über ein neues Layout, auf den jeweiligen Seiten ist mehr zu sehen und die App aktiviert ab sofort Previews. Die aktualisierte Shazam-App ist kostenlos über den iTunes-Store erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
Shazam für iOS kann Musik jetzt offline erken­nen
Francis Lido1
Shazam erkennt Musik nun auch offline
Shazam für iOS kann jetzt Musik offline erkennen. Das entsprechende Update steht bereits im App Store zum Download bereit.
Mehr als nur Musik: Warum Apple 400 Mio. Dollar für Shazam bezahlt hat
Jan Johannsen1
Frau, Musikhören, Handy
Apple hat Shazam übernommen und "aufregende Pläne" für die Zusammenarbeit. Welche, dazu haben wir uns Gedanken gemacht.
Für Apple Music: Apple will angeb­lich Musi­ker­ken­nungs­dienst Shazam kaufen
Guido Karsten
Weg damit !6Die Musikerkennung von Shazam könnte bald direkt in Apple Music eingebettet werden
Apple soll am Zukauf eines weiteren Unternehmens interessiert sein. Angeblich ist bereits alles für die Übernahme von Shazam vorbereitet.