Shazam: iOS-Update liefert neue Features und neuen Sinn

Mit neuen Funktionen gegen die Bedeutungslosigkeit: die Shazam-App
Mit neuen Funktionen gegen die Bedeutungslosigkeit: die Shazam-App(© 2014 Shazam, CURVED Montage)

Durch die iOS 8-Integration der Musikerkennungs-App Shazam erlangte auch iOS-Assistentin Siri das absolute musikalische Gehör, sodass eine Installation der separaten Song-Erkennungs-App eigentlich überflüssig wurde. Mit neuen Funktionen soll die Anwendung jetzt jedoch ihre Daseinsberechtigung wiedererlangen.

Das aktuelle Update auf die Version 8.0.0 verhilft der Shazam-App zu einigen frischen Funktionen. So präsentieren sich die News ab sofort in einem neuen Erscheinungsbild und der persönliche News-Feed wurde verbessert. Informationen über von der App erkannte Künstler wie neue Titel oder Videoinhalte sollen leichter zu sehen sein. Zudem könnt Ihr einfacher herausfinden, was sich Eure Freunde bei Shazam anhören.

Shazam: die neuen Features

Durch das Update gibt es eine neue Seite extra für Charts, die über den News-Feed zu finden ist. Auf der betreffenden Seite ist zu sehen, welche neuen Titel sowohl in der nahen Umgebung als auch weltweit durch Shazam erkannt worden und am beliebtesten sind. Durch die Benachrichtigungsfeatures von iOS 8 erhält der Nutzer gefundene Titel sofort, ohne Shazam dafür öffnen zu müssen. Außerdem gibt es Aktualiserungen in Sachen Optik. So verfügen die Titellisten über ein neues Layout, auf den jeweiligen Seiten ist mehr zu sehen und die App aktiviert ab sofort Previews. Die aktualisierte Shazam-App ist kostenlos über den iTunes-Store erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
1
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten3
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.