Skype für iOS: Update bringt Erkennung von Rufnummern und Adressen

Microsoft hat Skype für iOS per Update auf Version 6.6 gehievt und somit einige Neuerungen eingeführt: Im Chat erkennt die App nun automatisch Telefonnummern und Adressen. Dadurch könnt Ihr ein Telefonat direkt ohne Umwege beginnen, Guthaben vorausgesetzt. Verbesserte Multitasking-Fähigkeiten gibt's obendrein.

Die Skype-App für iOS unterstützt mit Version 6.6 erstmals automatische Erkennung von Daten. So lassen sich nicht nur Anrufe tätigen, sondern ein gepostetes Datum direkt zu einem Kalendereintrag verarbeiten. Über eine hervorgehobene Adresse gelangt Ihr hingegen direkt zu Maps, um etwa die Wegbeschreibung abzurufen.

Per Knopfdruck zurück zum Anruf

Die Skype für iOS Version 6.6 enthält nun ein Banner mit der Aufschrift "Aktiver Anruf", über den Ihr mit einem Fingertipp zu einem laufenden Telefonat wechselt, wenn Ihr gerade ein anderes Fenster geöffnet habt. Ein Zähler für ungelesene Unterhaltungen ist ebenfalls hinzugekommen, sodass Ihr künftig eine bessere Übersicht über einen Gesprächsverlauf bekommt. Zu guter Letzt erwähnt der Changelog noch "Allgemeine Verbesserungen", lässt aber offen, worum es sich dabei genau handelt.

Gleichzeitig hat Microsoft ein Video auf YouTube veröffentlicht, das alle neuen Features in Kürze präsentiert. Das Update auf Version 6.6 von Skype für iOS ist sowohl für iPhone als auch iPad kostenlos erhältlich. Solltet Ihr die App bereits auf Eurem Gerät installiert haben, braucht Ihr sie nicht erneut herunterzuladen, sondern erhaltet eine automatische Mitteilung zur Aktualisierung.

Weitere Artikel zum Thema
Skype: Künf­tig müsst ihr für Video-Tele­fonate nicht mehr aufräu­men
Francis Lido
Das neue Skype-Feature steht ab sofort auf Notebooks und Desktop-PCs zur Verfügung
Bei Video-Telefonaten mit Skype könnt ihr ab sofort den Hintergrund verschwimmen lassen. Aktuell ist das allerdings nur auf Computern möglich.
Skype zeigt jetzt Unter­ti­tel bei Video-Chats an
Sascha Adermann
Schon bald soll Skype eure Gespräche sogar übersetzen können – in über 20 Sprachen
Skype kann Sprache ab sofort in Text umwandeln. Außerdem soll ddie App bald auch zu einem fähigen Übersetzer werden.
Amazon Echo: Skype in ersten Regio­nen verfüg­bar
Francis Lido
Mit den Echo-Lautsprechern von Amazon sollt ihr nun skypen können
Amazon Echo und andere Lautsprecher des Herstellers sollen nun Skype-Telefonate ermöglichen. Der Echo Show unterstützt zudem Video-Telefonate.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.