Slingshot: Facebooks Snapchat-Klon gefloppt

Facebooks Antwort auf Snapchat ist nicht mehr unter den Top 1.000 zu finden.
Facebooks Antwort auf Snapchat ist nicht mehr unter den Top 1.000 zu finden.(© 2014 Slingshot, CURVED Montage)

Die Messaging-App des Social Networks befindet sich wenige Wochen nach dem Launch weit unten in den App-Charts. Die Entwickler erwarten sich jedoch keine größere Reichweite.

Aus den Top 1.000 verschwunden

Mit Slingshot wollte Facebook sein eigenes Snapchat entwickeln, weil sich das Startup nicht vom Social Media-Riesen kaufen lassen wollte. Doch einen Monat nach dem Launch gilt die Standalone-App als gescheitert.

War die Anwendung kurz nach Veröffentlichung noch in den Top 50 des iOS App Stores zu finden, so sind die Download-Zahlen stetig gesunken. Laut den Analysedaten von App Annie befindet sich Slingshot nicht einmal mehr unter den Top 1.000 der kostenlosen iPhone-Apps.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Android. Zwischen 100.000 und 500.000 mal soll die App im Play Store bezogen worden sein - für die Größenordnung von Facebook eine enttäuschende Zahl.

Fokusgruppe statt breites Publikum

Creative Labs, das interne Entwickler-Team von Facebook , empfindet seine Erfindung jedoch nicht als gescheitert. Das Lab ziele  mit seinen Standalone-Apps nicht auf ein Massenpublikum, sondern auf genau definierte Zielgruppen ab. Das Social Network habe sich davon verabschiedet, mit unabhängigen Applikationen eine mit der Haupt-App vergleichbare Reichweite aufbauen zu können.

Eine ähnliche Entwicklung machte auch schon die Standalone-App Paper durch. Das erste Produkt von Creative Labs hielt sich zumindest etwas länger in den oberen Reihen der Rankinglisten. Mit Updates wollen die Entwickler Slingshot jedenfalls weiterentwickeln.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.