Snapchat bekommt womöglich Video-Anruffunktion

In der aktuellen Version von Snapchat soll sich bereits eine Videochat-Funktion verbergen
In der aktuellen Version von Snapchat soll sich bereits eine Videochat-Funktion verbergen(© 2016 Snapprefs, Mészáros Marcell, Piotr Brzozowski, Jani Andsten)

In der aktuellen Snapchat-Version für Android verbirgt sich bislang ungenutzter Programmcode: Die meisten Anwender schätzen Snapchat als Programm, mit dem Textnachrichten und Multimedia-Dateien auf Wunsch sogar mit Verfallsdatum an andere Nutzer versendet werden können. Doch insgeheim arbeiten die Entwickler anscheinend schon an einer neuen Oberfläche für die Chat-Kommunikation.

Innerhalb des Codes von Snapchat für Android haben Programmierer der App Snapprefs eine weitere grafische Oberfläche mit neuen Features entdeckt, wie Caschys Blog berichtet. Die Chat V2 genannte Benutzeroberfläche soll schon so weit entwickelt sein, dass es sich um weit mehr als nur als nur eine Spielerei handeln könnte. Die Programmierer hatten sogar die Möglichkeit, den Code zu extrahieren, um die neuen Features auszuprobieren.

Neue Oberfläche bleibt den Snapchat-Nutzern bislang verborgen

Auf den ersten Blick bietet die noch verborgene Snapchat-Oberfläche alles, was auch mit den aktuellen Chatfunktionen möglich ist. Es lassen sich ebenso Fotos, Videos und Texte mit Stickern versenden. Letztere ließen sich allerdings nur mit Android 6.0 Marshmallow anzeigen, während der Test mit Android 4.4 KitKat nur eine leere Seite erzeugte.

Zusätzlich zu den schon bekannten Features enthält die neue Snapchat-Oberfläche aber auch noch eine Video-Anruffunktion, die dort allerdings als Audio- und Videostreaming bezeichnet wird. Dennoch scheint es sich schon um eine ausgewachsene Videochat-Funktion zu handeln. Wann die aufgefrischte Bedienoberfläche auch für alle anderen Snapchat-Nutzer verfügbar ist, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Snapchat selbst hat bislang noch keine Ankündigungen diesbezüglich verlauten lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet Maßnah­men gegen Iden­ti­täts­dieb­stahl
Christoph Groth
Der blaue Rahmen und das Schildsymbol signalisieren den aktivierten Schutzmechanismus
Mehr Sicherheit für Profilbilder: Facebook testet derzeit Schutzmaßnahmen, um die unerlaubte Weiterverwendung von hochgeladenen Fotos zu unterbinden.
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Super Mario Bros in der echten Welt spie­len? So sähe das aus
Christoph Groth2
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.