Snapchat bekommt womöglich Video-Anruffunktion

In der aktuellen Version von Snapchat soll sich bereits eine Videochat-Funktion verbergen
In der aktuellen Version von Snapchat soll sich bereits eine Videochat-Funktion verbergen(© 2016 Snapprefs, Mészáros Marcell, Piotr Brzozowski, Jani Andsten)

In der aktuellen Snapchat-Version für Android verbirgt sich bislang ungenutzter Programmcode: Die meisten Anwender schätzen Snapchat als Programm, mit dem Textnachrichten und Multimedia-Dateien auf Wunsch sogar mit Verfallsdatum an andere Nutzer versendet werden können. Doch insgeheim arbeiten die Entwickler anscheinend schon an einer neuen Oberfläche für die Chat-Kommunikation.

Innerhalb des Codes von Snapchat für Android haben Programmierer der App Snapprefs eine weitere grafische Oberfläche mit neuen Features entdeckt, wie Caschys Blog berichtet. Die Chat V2 genannte Benutzeroberfläche soll schon so weit entwickelt sein, dass es sich um weit mehr als nur als nur eine Spielerei handeln könnte. Die Programmierer hatten sogar die Möglichkeit, den Code zu extrahieren, um die neuen Features auszuprobieren.

Neue Oberfläche bleibt den Snapchat-Nutzern bislang verborgen

Auf den ersten Blick bietet die noch verborgene Snapchat-Oberfläche alles, was auch mit den aktuellen Chatfunktionen möglich ist. Es lassen sich ebenso Fotos, Videos und Texte mit Stickern versenden. Letztere ließen sich allerdings nur mit Android 6.0 Marshmallow anzeigen, während der Test mit Android 4.4 KitKat nur eine leere Seite erzeugte.

Zusätzlich zu den schon bekannten Features enthält die neue Snapchat-Oberfläche aber auch noch eine Video-Anruffunktion, die dort allerdings als Audio- und Videostreaming bezeichnet wird. Dennoch scheint es sich schon um eine ausgewachsene Videochat-Funktion zu handeln. Wann die aufgefrischte Bedienoberfläche auch für alle anderen Snapchat-Nutzer verfügbar ist, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Snapchat selbst hat bislang noch keine Ankündigungen diesbezüglich verlauten lassen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.