Snapchat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freunden erstellen

Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.

Obwohl die Story-Funktion aus Snapchat mittlerweile mehrfach von Facebook kopiert und in die Apps des Unternehmens integriert wurde, entwickelt Snap Inc. das Feature stetig weiter. Mit der sogenannten "Custom Story" habt Ihr ab sofort die Möglichkeit, eine Snapchat-Story zusammen mit Freunden zu erstellen. Das heißt: Ihr erstellt in Snapchat eine Story und gebt der einen Namen, etwa "Mannschaftsabend." Nun könnt Ihr aus Eurer Kontaktliste Freunde auswählen, die dann ebenfalls Snaps in die Story posten können. Danach könnt Ihr noch festlegen, wer sich die Beiträge ansehen kann.

Jeder in der Nähe darf mitmachen

Noch interessanter ist die Methode "Geofence". Ist die aktiviert, können Freunde und wahlweise auch Freundesfreunde in Eure Nähe Beiträge in Eure Story posten. Den Radius, in dem sich Eure Kontakte dafür befinden müssen, gibt Snap ganz amerikanisch mit "einem Block" an. Eure Freunde müssen sich also schon in direkter Nachbarschaft aufhalten. An den Regeln für die Stories ändert sich ansonsten nichts: Ihr könnt Postings mit einer Vielzahl von Filtern und Augmented-Reality-Elementen aufpeppen. Nach 24 Stunden verschwinden die Stories dann unwiderruflich.

Eine weitere Neuerung betrifft die Integration von Bitmoji. Habt Ihr Euch innerhalb der App ein entsprechendes Konterfrei erstellt, erscheint es ab sofort in Eurem Snapcode. Ihr könnt Eurem Bitmoji-Ich auch einen anderen Gesichtsausdruck verpassen, in dem Ihr auf "Ändere deine Stimmung" tippt. So könnt Ihr anderen Eure Stimmung quasi als Status mitteilen. Das ändert, mit kleinem Augenzwinkern, ein bisschen an WhatsApp.

Alle Neuheiten sollten Euch ab sofort in der Snapchat-App für Android und iOS zur Verfügung stehen.

So sieht die neue Übersicht für die Snapchat Stories aus.(© 2017 Snap Inc.)
Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.