Snapchat will eigene Nachrichtenvideos produzieren

Snapchat integriert künftig redaktionelle Inhalte von Medien.
Snapchat integriert künftig redaktionelle Inhalte von Medien.(© 2014 Snapchat, CURVED Montage)

Das Startup baut derzeit ein redaktionelles Team auf, das die App-User mit Nachrichten versorgen soll. Auch externe Medien wird Snapchat künftig integrieren.

Blogger und Journalisten für Snapchat

700 Millionen Messages verschicken Nutzer auf Snapchat pro Tag. Jetzt will das Startup seine User auch mit Nachrichten versorgen. Die App-Betreiber verhandeln seit einiger Zeit mit Medienhäusern über mögliche Kooperation. Das Unternehmen baut Berichten zufolge mittlerweile sogar seine eigene Redaktion auf.

Das News-Team soll exklusiv für die Messaging-App eigene Inhalte produzieren. Leiten soll diese Redaktion Nick Bell, ein ehemaliger Manager des Verlagshauses News Corporation.  Für das Vorhaben hat Snapchat außerdem einen Redakteur der Tech-Plattform The Verge sowie einige Blogger engagiert.

Zusammenarbeit mit großen Medienhäusern

Das neue Medienfeature nennt Snapchat "Discover". Zu den externen Content-Lieferanten zählen CNN, Yahoo, National Geographic, ESPN und Vice. Die redaktionellen Beiträge werden vorwiegend aus Videos, aber auch Text und Bildern bestehen. Das drei Jahre alte Startup will mit dem Angebot Menschen erreichen, die üblicherweise keine Nachrichten auf traditionellen Plattformen konsumieren würde. Mehr als die Hälfte der Snapchat-Nutzer sind laut offiziellen Angaben jünger als 25 Jahre. Bereits jetzt hat die App mit dem Bereich Stories eine Sammlung von Snaps von Live-Events integriert.

Das nötige Kleingeld für seine Medienpläne hat CEO Evan Spiegel jedenfalls. Anfang des Jahres gab Snapchat bekannt, frisches Kapital in Höhe von einer halben Milliarde US-Dollar erhalten zu haben. Dadurch ist die App mit den vergänglichen Beiträgen mittlerweile zehn Milliarden Dollar wert.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
So sieht Super Mario Bros als Augmen­ted-Reality-Game aus
Christoph Groth1
AR Mario
Nintendos Klassiker Super Mario Bros als lebensgroße Augmented-Reality-Version? Das hat jetzt ein indischer Entwickler möglich gemacht.
Poké­mon GO: Diese Stra­fen warten auf Betrü­ger
Pokémon GO wird um neue Features erweitert und knüpft sich Cheater vor
Wer sich in Pokémon GO das Leben mit Schummelsoftware bisher einfach gemacht hat, dem verpasst Entwickler Niantic nun ein Brandmal.