Snapchat sammelt knapp eine halbe Milliarde Dollar ein

Auf Erfolgsspur: Snapchat ruft und die Investoren kommen
Auf Erfolgsspur: Snapchat ruft und die Investoren kommen (© 2014 Snapchat, CURVED Montage)

Investoren versorgen Snapchat mit frischem Kapital: Für den Instant-Messaging-Dienst fängt das neue Jahr äußerst lukrativ an. Aus einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung an die amerikanische Börsenaufsicht SEC geht laut FAZ hervor, dass sich Snapchat über knapp eine halbe Milliarde Dollar von spendablen Geldgebern freuen darf.

485,6 Millionen Dollar – diese Summe fließt in die Kasse von Snapchat dank 23 neuer Investoren, die ein Stück vom Snapchat-Kuchen abhaben möchten. Bei wem es sich um die neuen Unterstützer handelt oder sonstige Details gehen aus der Meldung an die SEC allerdings nicht hervor. Durch das frische Kapital steigt auch der Wert von Snapchat erneut. Demnach sei das Unternehmen mittlerweile zehn Milliarden Dollar wert. Angesichts dieser Tatsache dürfte Snapchat-Gründer Evan Spiegel wohl keine Träne mehr über sein ausgeschlagenes Facebook-Kaufangebot vergießen.

Snapchat-Erfolgsgeschichte geht weiter

Wie durch die Sony-Leaks bekannt wurde, soll Spiegel persönlich eine Milliarde Dollar von Facebook abgelehnt haben. Möglicherweise verfolgte er damit eine Taktik, die nun aufgegangen ist: Das insgesamt 3 Milliarden schwere Facebook-Angebot im Rücken dürfte nämlich sicherlich geholfen haben, mehr Geld von potenziellen Investoren erhalten zu können. Für Snapchat geht die Erfolgsgeschichte damit ungehindert weiter. Bereits im vergangenen Jahr wuchsen die Nutzerzahlen des Dienstes innerhalb von sechs Monaten angeblich um 56 Prozent und damit steht Snapchat an der Wachstumsspitze der mobilen Apps sozialer Netzwerke.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.
Google will Euch besser vor Schad­soft­ware schüt­zen
1
Künftig müsst Ihr in der G Suite für den Start von Web-Apps ohne Google-Verifizierung zur Sicherheit ein Wort eintippen
Eine neue Eingabeaufforderung in der G Suite soll vor Schadsoftware schützen. Zunächst bieten nur Web-Apps und Google Scripts die Extra-Sicherheit.