Solitär: Windows-Klassiker kostenlos für iOS und Android erschienen

Die Videospiel-Variante des Kartenspiels Solitär wurde 1990 zu einem Bestandteil von Windows 3.0. Seitdem hat es sich zu einem der am häufigsten gespielten Games auf dem Betriebssystem entwickelt. Wie Larry "Major Nelson" Hryb, Microsofts Director of Programming für Xbox Live, auf seinem Blog berichtet, ist das Kultspiel nun offiziell und kostenlos für Android und für iOS erschienen. Wer Interesse hat, sollte sich allerdings beeilen.

Als Wes Cherry als Praktikant bei Microsoft während seines Studiums Solitär als Spaß-Projekt für Windows 2.1 entwickelte, ahnte er sicherlich noch nicht, dass die Software irgendwann so beliebt sein würde. Über 25 Jahre hat der unkomplizierte Zeitvertreib seit der Einführung mit Windows 3.0 nun hinter sich und immer noch wird er extrem viel gespielt. Der anhaltende Erfolg hat Microsoft nun sogar dazu bewogen, das Kartenspiel als kostenlose App für Android und iOS zu veröffentlichen.

Premium-Angebot ist zeitlich begrenzt

Auf den Smartphones und Tablets mit den Betriebssystemen von Google und Apple bietet die Microsoft Solitaire Collection natürlich etwas mehr als in seiner Urfassung von 1990. Mit Klondike, Spider, Freecell, TriPeaks und Pyramid haben die Entwickler gleich fünf Fassungen des Kartenspiels in die App gesteckt und sogar tägliche Quests, wie wir sie aus modernen Videospielen kennen, sind mittlerweile enthalten.

Wer Erfolge abschließen und den ganzen Umfang von Solitär auf seinem Android- oder iOS-Smartphone oder -Tablet genießen will, muss sich allerdings einen Microsoft-Account anlegen. Nur dann werden Fortschritte im Spiel auch in der Cloud von Xbox Live gespeichert. Wer Microsofts Solitär spielen will, sollte sich allerdings möglichst bis Ende 2016 für den Download entschieden haben. Nur bis zu diesem Zeitpunkt erhalten Nutzer der App nämlich einen Monat lang Zugriff auf die Premium-Fassung, die keine Werbung und dafür Extras wie doppelte Münzen für tägliche Herausforderungen enthält.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !8Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten1
Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten6
Her damit !9Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.