Sony hat an vielen Android O-Features mitgearbeitet

Supergeil !5
Android O soll dank Sony eine bessere Audio-Übertragung per Bluetooth ermöglichen
Android O soll dank Sony eine bessere Audio-Übertragung per Bluetooth ermöglichen(© 2014 CC: Flickr/jakemaymar)

Android O kommt wie jede andere Version des Betriebssystems natürlich von Google. Wie der Entwickler gegenüber The Verge mitteilte, haben aber offenbar viele "Partner" mit an der Software gearbeitet, um diese zu verbessern. Besonders Sony soll sich dabei mächtig ins Zeug gelegt haben.

Ganze 30 Feature-Verbesserungen und 250 Bugfixes soll der japanische Hersteller demnach beigesteuert haben – und eine Funktion steche dabei besonders hervor: Ganz oben auf der Prioritätenliste von Sony habe nämlich die Verbesserung der Fähigkeiten von Android O zur kabellosen Übertragung von Audiosignalen gestanden.

Sony profitiert von der Zusammenarbeit

Google dürfte in diesem Bereich mit Sony zusammengearbeitet haben, weil der japanische Hersteller mit dem LDAC-Standard schon über eine Technologie verfügt, die bloß noch mit Android O verwoben werden musste. Der LDAC-Codec ermöglicht es kompatiblen Geräten, Audiodaten mit einer wesentlich höheren Bitrate und damit auch in einer besseren Qualität via Bluetooth zu übertragen.

Sony und Google sorgen nun dafür, dass der LDAC-Standard in Zukunft nativ von Android O unterstützt wird, womit alle Smartphone-Hersteller den Codec nutzen können, ohne zusätzliche Lizenzgebühren zu bezahlen. Der japanische Hersteller dürfte allerdings auf zwei Arten selbst von dem Deal profitieren: Zum einen unterstützen Sonys aktuelle High-End-Smartphones, Kopfhörer und Lautsprecher bereits LDAC, während andere Hersteller den Codec womöglich bislang außer Acht gelassen haben und nun aufholen müssen. Zum anderen müssen Hersteller von Wiedergabegeräten wie Kopfhörern und Lautsprechern dann wahrscheinlich doch Lizenzgebühren für die Verwendung des Standards an Sony zahlen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus erhal­ten Sicher­heitspdate für Okto­ber
Christoph Lübben
Das Update schließt mehrere Sicherheitslücken auf dem Galaxy S8
In den ersten Regionen erreicht das Sicherheitsupdate für Oktober 2017 das Galaxy S8 und das S8 Plus. Offenbar ist die Aktualisierung größer.