Sony stellt Xperia Z3 Plus offiziell vor: Release Anfang Juli

Her damit !148
Zum Release im Juli 2015 gibt es das Sony Xperia Z3 Plus zunächst in Schwarz und Weiß
Zum Release im Juli 2015 gibt es das Sony Xperia Z3 Plus zunächst in Schwarz und Weiß(© 2015 Sony)

Kaum Änderungen im Vergleich zum Vorgänger: Wie Sony nun auf seiner Firmenseite angekündigt hat, wird das Xperia Z3 Plus in Europa im Sommer 2015 erscheinen. Das Smartphone mit Android 5.0 Lollipop als Betriebssystem ist dem Xperia Z3 sehr ähnlich und erscheint in Japan als Xperia Z4. Unterschiede zum Z3 gibt es vor allem in Bezug auf den Prozessor und den Akku.

Das Sony Xperia Z3 Plus nutzt den 64-Bit-fähigen Qualcomm Snapdragon 810 als Antrieb. Der Prozessor besitzt acht Kerne, von denen jeweils vier mit 2 GHz und vier mit 1,5 GHz getaktet sind. Unterstützung erhält der Prozessor von einer Adreno 430-Grafikeinheit und dem 3 GB großen Arbeitsspeicher. Zum Vergleich: Auch das Xperia Z3 verfügt über 3 GB RAM, besitzt allerdings nur einen Snapdragon 801. Ein weiterer Unterschied: Der interne Speicher ist beim Z3 Plus mit 32 GB doppelt so groß wie beim Vorgängermodell. Er kann aber weiterhin per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Flacher und leichter

Wie beim Vorgänger misst das Display des Xperia Z3 Plus in der Diagonale 5,2 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln in Full-HD auf. Im Gegensatz zum Z3 fällt das Z3 Plus aber mit 6,9 mm Tiefe 0,4 mm dünner aus. Zudem ist das neue Smartphone mit 144 Gramm Gewicht 8 Gramm leichter als der Vorgänger.

Die Hauptkamera des Xperia Z3 Plus hat mit 20,7 MP die gleiche Auflösung wie die des Z3; dafür ist die Frontkamera mit 5 MP nun etwas stärker ausgefallen als die 2-MP-Kamera im Z3. Beide Geräte sind nach IP68-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt. Eine Neuerung ist hierbei aber, dass der Micro-USB-Anschluss nicht unter einer nervigen Schutzklappe verborgen ist. Der Port ist stattdessen intern abgedichtet, so dass er einfach offen liegen kann, ohne dass die Gefahr des Eindringens von Wasser besteht.

2 Tage Laufzeit und Schnellladefunktion

Der Akku ist beim aktuellen Modell mit der Kapazität von 2900 mAh etwas kleiner ausgefallen als beim Z3, soll aber laut Sony mit bis zu 2 Tagen Betriebszeit ebenso lange durchhalten. Zusätzlich soll das Xperia Z3 Plus auch Qualcomms Schnellladetechnik Quick Charge unterstützen. Das extra für diesen Zweck entwickelte und Quick Charge 2.0-zertifizierte Ladegerät Quick Charger UCH10 soll das neue Sony Smartphone in nur 10 Minuten so weit aufladen können, dass es fünfeinhalb Stunden durchhält. Nach einer Ladezeit von 45 Minuten soll das Xperia Z3 Plus einen ganzen Tag lang durchhalten.

Ob das spezielle Schnellladegerät bereits zum Lieferumfang des des Xperia Z3 Plus gehören wird, oder ob es separat gekauft werden muss, ist aktuell noch nicht bekannt. Das Xperia Z3 Plus soll im Juli in den Farben Schwarz und Weiß erscheinen. Der Preis zum Release beträgt für das Smartphone 699 Euro. Im Laufe des dritten Quartals soll es außerdem noch in den Farben Grün und Kupfer erhältlich sein.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben9
Her damit !5So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.