Sony Xperia E4g: LTE-Smartphone für 129 Euro enthüllt

Unfassbar !7
Das günstige Xperia E4g ist Sonys jüngste Neuvorstellung und richtet sich in erster Linie an Einsteiger
Das günstige Xperia E4g ist Sonys jüngste Neuvorstellung und richtet sich in erster Linie an Einsteiger(© 2015 Sony)

Mit dem Xperia E4g hat Sony eine Variante des Xperia E4 vorgestellt, die sich vom Schwestermodell in kleinen, aber feinen Features unterscheidet – allen voran ein LTE-Modul. Darüber hinaus haben die Entwickler die Taktfrequenz des Prozessors dezent hochgeschraubt und einen NFC-Chip eingebaut.

Einfache Bedienung, schneller Mobilfunk per 4G LTE und die gleiche Ausdauer dank großzügig bemessenem Akku – so wirbt der japanische Konzern für sein jüngst vorgestelltes Einsteiger-Modell, das Sony Xperia E4g. Rein äußerlich unterscheidet es sich nicht, die Unterschiede sind im Inneren zu finden: Statt eines 1,3-GHZ-Prozessors ist das vierkernige Herzstück des E4g mit 1,5 GHz getaktet.

4G LTE und ausdauernder Akku

Ein NFC-Chip findet neuerdings ebenfalls Platz in dem Plastikgehäuse. Der Rest bleibt gleich: Der Arbeitsspeicher beträgt weiterhin 1 GB, der Bildschirm löst mit 960 x 540 ppi auf und für Daten stehen 8 GB interner Speicher zur Verfügung. Der große Vorzug des E4 bleibt auch bei E4g bestehen: Der 2300 mAh-Akku verspricht eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen.

Statt Standard-Android hat Sony der Benutzeroberfläche die eigene Simple Home-UI übergestülpt, die auf größere Icons und einen einzigen Homescreen setzt – alles andere wird in Ordnern untergebracht. Für 129 Euro soll das Gerät im April in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein. Alles Weitere entnehmt Ihr dem Video, das Sony gleichzeitig veröffentlicht hat.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
2
Weg damit !15LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.