"Star Trek Discovery": Staffel 1 geht endlich auf Netflix weiter

"Star Trek Discovery" läuft wieder an
"Star Trek Discovery" läuft wieder an(© 2017 Netflix/CBS)

Es ist endlich so weit: "Star Trek Discovery" geht in die nächste Runde. Auf Netflix ist am 8. Januar 2018 seit 9 Uhr die zehnte Folge der ersten Staffel verfügbar. Mitte November 2017 hatte sich "Star Trek Discovery" in die Midseason-Pause verabschiedet.

Folge zehn heißt "Despite Yourself", was auf Deutsch so viel wie "Trotz dir" bedeutet. Die neue Episode ist die erste von sechs insgesamt noch ausstehenden der aktuellen Staffel. Diese wird Netflix wie bisher auch im wöchentlichen Rhythmus ausstrahlen. Die Folgen sind nicht alle auf einmal verfügbar, da es sich bei "Star Trek Discovery" nicht um eine reine Eigenproduktion des Streaming-Anbieters handelt.

Die Discovery im Paralleluniversum

Auch wenn die Vermarktung als "Netflix Original" es nicht vermuten lässt – in den USA läuft die Serie gar nicht bei Netflix, sondern auf der VoD-Plattform des TV-Senders CBS, der die Serie auch produziert. Der Streaming-Service hat sich die Rechte für die Ausstrahlung außerhalb Nordamerikas gesichert und zeigt die Serie auch hierzulande exklusiv.

Ohne zu viel verraten – auch 2018 wird es wieder spannend bei "Star Trek Discovery". In "Despite Yourself" findet sich die Crew der U.S.S. Discovery aufgrund eines Antriebsfehlers offenbar in einem Paralleluniversum wieder. Die nächste Folge "The Wolf Inside" erscheint am 15. Januar 2018, einen Tag nach der US-Ausstrahlung.

So geht es dann Woche für Woche mit einer neuen Episode weiter, bis am 12. Februar 2018 schließlich das Staffelfinale "Will You Take My Hand?" auf die Fans wartet. Diese dürfen sich außerdem auf weitere Folgen freuen: Denn CBS hat die zweite Staffel bereits bestellt.


Weitere Artikel zum Thema
"Coach Snoop": Netflix dreht Doku über Snoop Dogg als Foot­ball-Profi
Lars Wertgen
"Coach Snoop" feiert am 2. Februar 2018 Premiere
Snoop Dogg ließ sich mit der Kamera begleiten, wie er Kinder von der Straße für den Football begeistert. Netflix zeigt das Projekt "Coach Snoop".
"The End of the F***ing World": "Blur"-Gitar­rist veröf­fent­licht Soundtrack
Francis Lido
Graham Coxon von "Blur"
Graham Coxon steuerte die Musik zu "The End of the F***ing World" bei. Der Soundtrack zur Serie ist demnächst erhältlich.
Für Kinder der 90er: Netflix' neue Serie "Ever­y­thing Sucks"
Sandra Brajkovic
Wahre Kinder der 90er – in 90er-Jahre-Outfits.
Na endlich! Netflix macht eine Serie für die Kinder der 90er. In "Everything Sucks" geht es um den Schulalltag weit vor Smartphones, Snapchat und Co..