"Star Wars: Die letzten Jedi": Neuer Trailer ist da

In "Star Wars: Die letzten Jedi" wird es offenbar ähnlich düster zugehen wie in "Das Imperium schlägt zurück". In einem neuen Trailer zeigt Disney die Helden aus "Das Erwachen der Macht" in gleichsam gefährlichen wie dramatischen Konfrontationen mit der dunklen Seite der Macht.

Vorsicht Spoiler: Wer "Star Wars: Das Erwachen der Macht" noch nicht gesehen hat oder einfach keinen Trailer zu "Die letzten Jedi" vor dem Kinobesuch sehen möchte, der sollte hier nicht weiterlesen. Der frische Vorschau-Clip enthält nämlich viele neue Hinweise zu etlichen offenen Enden und Rätseln, die sich aus dem Vorgänger ergeben haben.

Wer ist Snoke?

Besonders spannend sind wohl die vielen Anspielungen auf mögliche Machtverschiebungen: Rey befindet sich plötzlich im Gespräch mit Kylo Ren und bittet ihn sogar um Anweisungen, Luke ist mehr als aufgebracht und verängstigt und der mächtige Befehlsgeber Snoke foltert Rey offenbar in der Absicht, sie zur dunklen Seite zu bekehren.

Snoke, der in "Das Erwachen der Macht" lediglich als Hologramm zu sehen war, tritt erstmals in Fleisch und Blut vor die Kamera und heizt damit die wilden Spekulationen um seine wahre Identität an. Die Theorien reichen hier von einer zeitreisenden Ausgabe von Kylo Ren, über Darth Plagues, der so mächtig geworden sein soll, dass selbst der Tod ihm nichts mehr anhaben konnte, bis hin zu Darth Vader, Mace Windu und Jar Jar Binks. Was denkt Ihr?


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20: Netflix schal­tet HDR-Videos frei
Lars Wertgen
Der Bildschirm des Huawei Mate 20 kann HDR-Inhalte wiedergeben
Wer ein Huawei Mate 20 besitzt, schaut Netflix künftig in HDR-Qualität. Auch die Liste der Geräte, die Netflix in HD unterstützen, wurde erweitert.
Samsung Galaxy S10 im Simp­sons-Look? Smart­phone soll gelb sein
Lars Wertgen
In puncto Farben geben sich Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus deutlich dezenter.
Sehen wir 2019 die bunteste Smartphone-Serie von Samsung? Ein Modell des Galaxy S10 soll im quietschgelben Design erscheinen.
WhatsApp für Android erhält Bild-in-Bild-Modus
Guido Karsten
Auf dem iPhone funktioniert der Bild-in-Bild Modus von WhatsApp schon eine Weile.
Beta-Nutzer durften ihn schon testen: Nun haben die Entwickler von WhatsApp den Bild-in-Bild-Modus auch in der finalen Version für Android aktiviert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.