Steve Jobs Biopic: Neuer Trailer zeigt Konflikt zwischen Woz und Jobs

Warum wird Steve Jobs als Genie angesehen? Mit dieser Frage konfrontiert Steve Wozniak seinen Freund und Vorgesetzten ... Steve Jobs. Der neuen Trailer zur Biografie des verstorbenen Apple-CEO deutet bereits an, welchen Tenor der Film besitzt, denn der visionäre Namensgeber ist alles andere als unumstritten.

Steve Jobs wird nachgesagt, dass er zu Lebzeiten keinen Konflikt gescheut habe und sich nicht scheute, Mitarbeitern zu sagen, was er denkt. Der neue Trailer zur kommenden Biografie von Regisseur Aaron Sorkin liefert bereits einen Vorgeschmack auf die Figur von Steve Jobs, die der Film zeichnet.

Steve Jobs' Witwe ist gegen den Film

Im Mittelpunkt des Trailers steht Jobs' Wegbegleiter Steve Wozniak, der seinen Freund mit einer Vielzahl fragwürdig erscheinender Entscheidungen konfrontiert. "Was tust du eigentlich", will Wozniak, gespielt von Seth Rogan, wissen. Schließlich würden die Arbeit andere erledigen. Woraufhin Michael Fassbender als Steve Jobs lapidar entgegnet: "Ich dirigiere das Orchester".

Steve Jobs' Witwe Laurene Powell Jobs gefällt die Darstellung ihres verstorbenen Ehemannes indes gar nicht. Gerüchten zufolge soll sie auch der Grund dafür gewesen sein, dass weder Christian Bale noch Leonardo DiCaprio die Verkörperung übernommen haben. Beide waren im Vorfeld für die Rolle im Gespräch gewesen. Angeblich habe Powell Jobs sie aber persönlich angerufen und nahegelegt, den Schritt nicht zu tun, wie Hollywood Reporter berichtet. Doch selbst wenn das stimmen sollte, wird der Film ab heute, dem 9. Oktober, in ausgewählten Kinos rund um den Globus anlaufen.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Peinlich !7Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.
iPhone 7 ist laut Studie das schnellste Smart­phone 2016
3
Supergeil !20Im AnTuTu-Benchmark setzt sich das iPhone 7 gegen die Android-Konkurrenz erneut durch
Das iPhone 7 ist das schnellste Smartphone von 2016: In einem AnTuTu-Benchmark sind nun viele Vorzeigemodelle des Vorjahres gegeneinander angetreten.