Super Mario Run für Android erhält endlich Release-Termin

Super Mario läuft und springt bald auch auf Android-Geräten
Super Mario läuft und springt bald auch auf Android-Geräten(© 2015 Nintendo, CURVED Montage)

Die iOS-Version von Super Mario Run ist schon seit drei Monaten erhältlich und Android-Gamer warten noch immer. Nun hat Nintendo Erbarmen gezeigt und den Release-Termin für alle Geräte mit Googles Betriebssystem verraten.

Am 23. März soll Super Mario Run endlich im Google Play Store freigeschaltet werden. Bislang ist dort zwar schon ein Eintrag zum Spiel zu finden, doch können Nutzer keinen Download starten, sondern sich lediglich vorregistrieren. Dies hat wohlgemerkt nichts mit einer Vorbestellung zu tun, bei der Ihr womöglich einen Rabatt oder früheren Zugriff auf das Spiel erhaltet. Stattdessen erhalten vorregistrierte Nutzer lediglich eine Benachrichtigung, wenn die App bereitsteht.

Großes Update auf Version 2.0

Wie die iOS-Version von Super Mario Run wird wohl auch die Variante für Android zunächst kostenlos im Play Store heruntergeladen werden können. Wie bei einer Demo-Version können Nutzer das Spiel dann ausprobieren und bei Gefallen in vollem Umfang kaufen. Alle Welten und Spielmodi stehen zumindest in der Version für iOS erst dann bereit, wenn Ihr einmalig 9,99 Euro bezahlt habt.

Wie groß der Spielumfang der Android-Version von Super Mario Run ist, lässt sich aktuell noch nicht mit Gewissheit sagen, denn wie Nintendo via Twitter erklärt, erscheint am 23. April auch ein großes Update, das die Versionsnummer auf 2.0 hebt. Gut möglich also, dass der Entwickler den Release für Android mit neuen Welten oder sogar Spielmodi feiert.


Weitere Artikel zum Thema
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.