Super Mario Run: Nintendo feiert 50 Millionen Downloads mit Ingame-Extras

Supergeil !7
Super Mario Run
Super Mario Run(© 2016 CURVED)

Kaum haben wir berichtet, dass Super Mario Run einen neuen Rekord für das sich am schnellsten verbreitende Spiel aufgestellt hat, da folgt schon die nächste Erfolgsmeldung. Wie Nintendo via Twitter feierlich bekannt gibt, wurden nun sogar 50 Millionen Downloads geknackt. Laut SlashGear erhalten Spieler deswegen sogar eine Belohnung.

Auch wenn Super Mario Run keine In-App-Käufe bieten soll und Spieler das volle Erlebnis zum einmaligen Preis von 9,99 Euro erhalten sollen, hält das Nintendo nicht davon ab, In-App-Extras kostenlos zu verteilen. Zur Feier der 50 Millionen Downloads hat das japanische Unternehmen allen Spielern zehn Toad-Rallye-Tickets für den entsprechenden Spielmodus überschrieben. Damit können sie Freunde herausfordern und sich mit ihnen messen.

Nachfolger schon in Arbeit?

Auch wenn Super Mario Run noch nicht einmal für Android erschienen ist und hier ebenfalls noch einmal viele Millionen Downloads hinzukommen dürften, denkt Nintendo offenbar schon an die Fortsetzung: Wie PowerUpGaming berichtet, führt das Unternehmen unter Spielern nämlich eine Umfrage durch.

Zu den Dingen, die Nintendo gern von seinen Spielern erfahren möchte, zählt auch deren Einstellung zum Preis für ein Mobile-Game wie Super Mario Run. Im Detail soll Nintendo sogar gefragt haben, wie viel die Spieler maximal für solch einen Titel ausgeben würden. Außerdem möchte Nintendo wissen, wie groß aktuell das Interesse an einer Fortsetzung ist. Denkt das Unternehmen womöglich darüber nach, eines der für 2017 geplanten Spiele direkt wieder dem italienischen Klempner zu widmen?


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion Network: Könnt ihr künf­tig euren Namen ändern?
Christoph Lübben
Im PSN könnt ihr derzeit viel machen – aber nicht euren Namen ändern
Ihr könnt angeblich bald euren Namen im PlayStation Network ändern. Tut ihr das, gehen aber angeblich viele PS3-Inhalte von euch verloren.
Huawei ist sicher: Mate 20 Pro ist schnel­ler als iPhone Xs
Francis Lido1
Das Huawei Mate 20 Pro soll seinen Vorgänger Mate 10 Pro (Bild) deutlich hinter sich lassen
Huawei gibt sich selbstbewusst: Der Chipsatz im Mate 20 Pro soll seinem Pendant im iPhone Xs überlegen sein.
iPhone XS Max im Härte­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das große Modell?
Francis Lido
Für die Kamera-Abdeckung soll Apple Saphirkristall verwendet haben
Das iPhone Xs Max musste sich einem Härtetest stellen. Welche Schwachstellen kommen dabei zum Vorschein?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.