Telegram erhält Wachstumsschub: 2 Milliarden Nachrichten am Tag

Her damit !22
Ganze 2 Milliarden Nachrichten werden über Telegram täglich verschickt
Ganze 2 Milliarden Nachrichten werden über Telegram täglich verschickt(© 2014 Telegram, CURVED Montage)

Telegram ist eine der Messenger-Apps, die sich trotz der massiven Konkurrenz durch WhatsApp weiter behaupten können – und wie die aktuell an TechCrunch übermittelten Zahlen belegen, läuft es sogar ziemlich gut für das Unternehmen. Ganze 2 Milliarden Nachrichten überträgt der Messenger mittlerweile pro Tag.

Das wichtigste an dieser Zahl ist aber, dass Telegram ein starkes Wachstum vorweisen kann: So sollen es nämlich laut den letzten Zahlen von Dezember 2014 noch 1 Milliarde Nachrichten gewesen sein, die die Nutzer der App untereinander austauschten. Laut dem Mitgründer Pavel Durov soll dies aber längst nicht die einzige Kennzahl von Telegram sein, die einen rapiden Zuwachs verzeichnet.

Es kommen immer schneller immer mehr Nutzer hinzu

Die Anzahl der aktiven Nutzer von Telegram lag im vergangenen Dezember noch bei 50 Millionen. Gewachsen war sie in den neun Monaten zuvor um insgesamt 15 Millionen. Nun liegt sie bereits bei 62 Millionen, also um wieder 12 Millionen  höher – und das nach nur fünf weiteren Monaten. Das Wachstum der aktiven Nutzer nimmt also zu. Auf Tage bezogen sollen sich laut Durov mittlerweile über 220.000 neue Benutzer täglich bei Telegram registrieren.

Telegram bezeichnet und vermarktet seinen Messenger als eine sichere, verschlüsselte Kommunikationsplattform – und das funktioniert offenbar sehr gut, trotz der Bemühungen seitens WhatsApp in diesem Bereich denselben Sicherheitsstandard anzubieten. Ein anderer Bereich, in dem Telegram aber ganz sicher die Nase vorn hat, ist die einfache Synchronisierung von Unterhaltungen über eine App auf dem Smartphone oder Tablet sowie einem PC. Mit WhatsApp Web versucht Facebooks teuer hinzugekaufte Messenger-Tochter ebenfalls nachzubessern. Wo Telegram aber eindeutig und wohl noch für einige Zeit hinter WhatsApp liegt, das bleiben die Nutzerzahlen: WhatsApp hat unlängst die Marke der 800 Millionen aktiven User überschritten.


Weitere Artikel zum Thema
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.
Google will die schlech­tes­ten Android-Apps bald vor Nutzern verber­gen
Guido Karsten1
Supergeil !6Schlecht programmierte Apps werden im Play Store bald nicht mehr so leicht zu finden sein
Google ist ebenso wie Apple darum bemüht, die Qualität der Anwendungen in seinem Store zu verbessern. Nun gibt es eine neue Strategie.
Googles Fuch­sia OS wird unab­hän­gig von Android entwi­ckelt
Guido Karsten
Die Google-Suche kann in Fuchsia jederzeit mit einer Wischbewegung aufgerufen werden
Googles Dave Burke hat sich während der Google I/O auch zu Fuchsia OS geäußert. Ihm zufolge könnte sich das Betriebssystem noch deutlich verändern.