The Interview: Jetzt auch auf iTunes zu sehen

Die kontroverse Komödie "The Interview" zeigt sich nun auch im iTunes-Store
Die kontroverse Komödie "The Interview" zeigt sich nun auch im iTunes-Store (© 2014 iTunes, CURVED Montage)

Auf den Skandal folgt der Erfolg: Sonys kontroverse Komödie "The Interview" ist in den USA und in Kanada ab sofort auch in Apples iTunes Store erhältlich. Der von Nordkorea als Majestätsbeleidigung empfundene Film erweist sich unterdessen als echter Online-Zuschauermagnet, der Sony die Kassen füllt.

Wie re/code berichtet, hat sich mit leichter Verspätung nun auch Apple in die Liste der Online-Anbieter eingereiht, die "The Interview" zeigen. So können sich kanadische und amerikanische Kinofans den Skandal-Streifen, in dem sich James Franco und Seth Rogen über Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un lustig machen, im iTunes Store entweder für rund sechs Dollar leihen oder für etwa 15 Dollar kaufen. Damit bewegt sich Apple im gleichen preislichen Rahmen wie Google Play, YouTube, Microsofts Xbox und Sonys eigener Website. Mittlerweile sieht zudem alles danach aus, als würde sich "The Interview" trotz des stark limitierten Kino-Release aufgrund des Online-Umsatzes doch noch zu einem Erfolg mausern.

"The Interview" bricht Sonys Online-Rekorde

Laut Sony Pictures hat der Film alleine in den USA und in Kanada bereits 15 Millionen Dollar über Online-Verkäufe und -Verleih eingespielt. Mehr als zwei Millionen Mal wurde die Komödie demnach gekauft oder ausgeliehen. Damit ist "The Interview" bereits vier Tage nach seinem Release der erfolgreichste Online-Film aller Zeiten. Laut The Verge ist jedoch nicht klar, wie dieses Ranking zustande gekommen ist, da bislang noch kein anderer großer Sony-Titel gleichzeitig im Kino und online gestartet ist.

Für Sony stellt der Erfolg sicherlich eine kleine Genugtuung dar nach der kontroversen Vorgeschichte um "The Interview". Diejenigen, die hinter dem ganzen Hickhack lediglich eine clevere PR-Kampagne vermuten, dürften sich in ihrer Meinung allerdings ebenfalls bestätigt fühlen.


Weitere Artikel zum Thema
Batt­le­front 2, Over­watch und Co: Belgien will Loot­bo­xen in Europa verbie­ten
Alexander Kraft
Nicht das einzige Spiel mit Lootboxen, aber das bekannteste: "Star Wars Battlefront 2".
Mit "Battlefront 2" hat EA die Diskussion rund um Lootboxen auf ein neues Level gehievt. Das findet auch Belgien – und will sie deshalb verbieten.
Update für Android Wear bringt nütz­li­che Funk­tio­nen auf die Smart­watch
Christoph Lübben
Smartwatches wie die Fossil Q Marshal dürften das Update auf Android Wear 2.6 erhalten
Android Wear 2.6 rollt aktuell für kompatible Smartwatches aus. Das Update hat ein paar nützliche Neuerungen für Wearables im Gepäck.
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.