Tizen: Interesse an Samsungs Betriebssystem schwindet

Gab’s schon11
Das erste Tizen-Smartphone wird für 18. Januar erwartet, ständige Verzögerungen sorgen jedoch für Skepsis.
Das erste Tizen-Smartphone wird für 18. Januar erwartet, ständige Verzögerungen sorgen jedoch für Skepsis.(© 2014 Samsung)

Der Launch des ersten Tizen-Smartphones verzögert sich seit Monaten. Entwickler haben deshalb keine Lust mehr, sich mit der Android-Alternative von Samsung zu beschäftigen. Ist das eigene Betriebssystem des Smartphone-Herstellers bereits vor dem Launch ein Flop?

Verzögerungen sorgen für Skepsis

Es war kein einfaches Jahr für Samsung. Neben dem Druck der Konkurrenz hat der Smartphone-Riese mit eigenen Entwicklungen zu kämpfen. Der Konzern will sich langsam von Google emanzipieren und mit Tizen eine Alternative zu Android einführen. Doch der Launch des ersten Smartphones wird seit Monaten aufgeschoben, und die Branche verliert mittlerweile das Interesse daran.

Entwickler sehen das Betriebssystem als Ableger von Android, allerdings ohne relevante Reichweite, berichtet Reuters. Auch Analysten schreiben dem Betriebssystem kaum Chancen zu, sich als Alternative durchzusetzen. Grund für die Skepsis sind unter anderem die ständigen Verzögerungen.

Tizen TV in Planung

Seit dieser Woche steht für das erste Tizen-Smartphone ein neuer Launch-Termin im Raum. Ab 18. Januar soll das erste Modell in Indien erhältlich sein, später auch in China. Zu dem Smartphone äußerte sich der koreanische Hersteller bislang nicht. Ein Manager kündigte vor einigen Tagen allerdings an, dass ein Tizen-TV-Gerät geplant ist. Auch hierzu gibt es allerdings noch keine Details.

Zudem versucht Samsung mit eigenen Apps, sich vom Android-Universum zu verabschieden. Keiner der eigenen Dienste war jedoch ein Hit. ChatOn, eine WhatsApp-Alternative, wird in Kürze wieder eingestellt. Eine Gefahr für den Konzern sind auch Billig-Hersteller, die auf Android setzen und immer mehr in den Markt drängen. Warum Samsungs Tage als Marktführer gezählt sind, seht Ihr auch in unserem CURVED-Jahresrückblick.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy-S20-Nach­fol­ger: Revo­lu­tio­niert Samsung so das Display-Design?
Guido Karsten
Könnte so das Samsung Galaxy S30 oder ein zukünftiges Galaxy-S-Modell aussehen?
Könnte so das Galaxy S30 aussehen? Ein Samsung-Patent beschreibt ein mögliches Design für Smartphone-Displays in Nachfolgern des Galaxy S20.
Galaxy S20: Das nächste Update ist bereits unter­wegs
Michael Keller
Das Galaxy S20 erhält derzeit ein Update nach dem anderen
Samsung spendiert ein weiteres Update für das Galaxy S20. Bei dieser Aktualisierung steht offenbar auch die Kamera im Fokus.
Neue Galaxy Buds: Habt ihr bald Bohnen in den Ohren?
Michael Keller
Die bereits erhältlichen Samsung Galaxy Buds+ besitzen den Namenszusatz "Popcorn"
Samsung arbeitet offenbar an neuen In-Ear-Kopfhörern: Die nächste Generation der Galaxy Buds könnte ein sehr individuelles Design aufweisen.