Twitter-Update bringt Zitier-Funktion für Retweets

Retweets gestalten sich mit dem jüngsten Twitter-Update übersichtlicher
Retweets gestalten sich mit dem jüngsten Twitter-Update übersichtlicher(© 2014 CC: Flickr/GregTheBusker)

Twitter bringt seinen Nutzern mit einem Update Verbesserungen für Retweets. Statt wie bisher einfach nur eine weitergezwitscherte Nachricht mit "RT" zu versehen, lassen sich Messages nun mit Text versehen und der zitierte Tweet wird drangehängt. Das soll den Informationsaustausch über den Microblogging-Dienst vor allem übersichtlicher gestalten.

Update vom 15. April Uhr, 11:31 Uhr: Inzwischen ist die neue Zitierfunktion mit optionalem Kommentar auch in der Android-App von Twitter verfügbar.

Wie die neue Funktion aussieht, veranschaulicht der Dienst mit einem kurzen Video. Gleichzeitig wurde auch der entsprechende Teil der FAQ um erweitert. Hier erklärt Euch Twitter, wie Ihr das neue Feature für Retweets nutzt. Das Praktische dabei: Euer Kommentar zum zitierten Tweet darf sogar den vollen Umfang von 140 Zeichen besitzen.

iPad-Nutzer müssen noch auf die Funktion verzichten

Vorerst bleibt das neue Feature aber der Web-Applikation und iPhone-Nutzern vorbehalten. Eine Android-Version kündigt das Unternehmen in der Bekanntmachung aber schon an. Wie Heise anmerkt, steht die Verbesserung der iOS-Version bislang ausschließlich iPhone-Besitzern zur Verfügung, obwohl es sich bei Twitter um eine Universal-App handelt. Ob auch Tablet-Besitzer bald auf die Funktion zugreifen dürfen, ist derzeit noch unbekannt.

Apple selbst verpasst Twitter in Zukunft offenbar einen Dämpfer: Die zuvor eingeführte Einbettung von Twitter scheint in der iOS 8.3-Beta wieder verschwunden zu sein. Es könnte aber auch sein, dass der bisherige Ansatz Apple einfach nicht weit genug geht. Mit den App-Extensions von iOS 8 sollte sich die gewohnte Twitter-Anbindung aber problemlos von Hand wiederherstellen lassen, nur dass sie dann eben eine Icon-Zeile weiter nach unten rutscht.

Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
NetzDG: Face­book, Twit­ter und Insta­gram müssen schnel­ler löschen
Jan Johannsen
iPhone 6, Facebook, Twitter, Snapchat
Seit dem 1. Januar 2018 müssen Facebook, Twitter, Instagram und Co. strafbare Inhalte schneller löschen. Kritiker sorgen sich um die Meinungsfreiheit.
Twit­ter verdop­pelt Zeichen­limit für Tweets
Francis Lido
Twitter-Nutzern stehen in Zukunft mehr Zeichen zur Verfügung
Es ist offiziell: Twitter erhöht das Zeichenlimit. In Zukunft dürfen Tweets bis zu 280 Zeichen lang sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.