"Uncharted: The Lost Legacy": Neuer Trailer und Infos zu Release und Preis

Auch wenn das Abenteuer von Nathan Drake, dem Helden aus "Uncharted" für die Playstation vielleicht vorbei ist, können wir im August nochmal in die mystische Welt der Spiele-Reihe eintauchen.

Am 23. August erscheint mit "Uncharted: The Lost Legacy" ein neuer Teil der beliebten Playstation-Spielreihe. Doch dieses Mal bricht nicht Nathan Drake in ferne Welten auf, sondern Chloe Frazer – die bereits bei "Uncharted 2" und "Uncharted 3" mitmischte.

Uncharted The Lost Legacy: Chloe ist in diesem Teil die Heldin des Spiels und zerbricht sich den Kopf wo die begehrten Artefakte versteckt sind.(© 2017 Youtube/PlayStation)

Der neue Trailer zeigt eine Szene aus dem kommenden Spiel. Chloe und Nadine befinden sich in einem Boot auf einem Fluss durch einen Dschungel, auf dem Weg nach Indien, um den Stoßzahn der Göttin Ganesha, die in der Mythologie als Elefant abgebildet wurde, zu suchen.

Uncharted: The Lost Legacy: Die Spielwelt sah im gerenderten Trailer wieder eindrucksvoll aus. Wir dürfen auf einen grafischen Leckerbissen hoffen(© 2017 Youtube/PlayStation)

Laut Sony können wir mit einer Spielzeit von etwa zehn Stunden rechnen. "Uncharted: The Lost Legacy" erscheint in Europa am 23. August 2017 exklusiv für Playstation 4. Das Spiel soll 39,99 Euro kosten. Habt Ihr eine Special Edition von "Uncharted 4" (Deluxe, Explorer oder Triple) gekauft, erhaltet Ihr den neuen Teil gratis als digitalen Download. Wer "Uncharted: The Lost Legacy" vorbestellt, bekommt von Sony ebenfalls im August eine Kopie von "Jak and Daxter: The Precursor Legacy" für die Playstation 4 spendiert.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch Marke Eigen­bau: Bast­ler erstellt Rasperry-Hand­held
Francis Lido
Zelda auf dem Nintimdo RP
Ein Bastler hat eine Handheld-Konsole entworfen, die wie die Switch auch an den Fernseher angeschlossen werden kann.
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido2
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.